09.09.2021 09:15 - 16:45 / Kusaal Bern (hybrider Event)

asut IoT-Konferenz

Das Internet der Dinge (IoT) verbindet Geräte, Fahrzeuge, Gebäude, Infrastrukturen und Menschen und macht die Welt transparenter. Aber erst durch den Einsatz zusätzlicher Technologien wie Künstliche Intelligenz (AI), Augmented Reality, Edge Computing oder 5G können die riesigen Datenmengen erfasst, verarbeitet und die Erkenntnisse wertschöpfend genutzt werden.

Unter dem Titel «When IoT meets Future» sprechen und diskutieren dazu CEOs führender Unternehmen, Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Wirtschaft sowie ausgewiesene Expertinnen und Experten an der 3. asut IoT-Konferenz 2021 in Bern.

Referieren werden u.a.

  • Stefano Mallè, Head of Technology, AWS Switzerland
  • Balthasar Staehlin, Director of Digital Transformation and Data, IKRK
  • Petra Zimmermann, Vizedirektorin Bundesamt für Umwelt BAFU
  • Stephanie Züllig, Unternehmerin & Verwaltungsrätin der Securitas Gruppe
  • …und weitere Expertinnen und Experten aus dem IoT-Bereich

Prof. Dr. Hagen Worch, Forschungsfeldleiter für «Innovation & Entrepreneurship» am Institut für Management und Innovation (IMI) der FFHS wird im Rahmen der Veranstaltung einen Beitrag zu innovativen IoT-Lösungen in der Holzwirtschaft liefern.
IoT spielt zunehmend in Anwendungen zwischen Akteuren entlang der Wertschöpfung und in Ökosystemen eine Rolle. Am Beispiel der Holzwirtschaft präsentiert er innovative Anwendungen von IoT und zeigt, welche Auswirkungen diese auf die Wettbewerbspositionierung der Firmen haben. Es wird thematisiert, was der Auslöser für Firmen war, IoT-Lösungen anzuwenden, und wie sie diese implementiert haben.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie auf dem Veranstaltungsportal der asut.

Kostenlose (virtuelle) Teilnahme für Studenten der FFHS

Für Studenten der FFHS besteht die Möglichkeit eines kostenlosen Zugangs zur Event-Plattform der asut um der Veranstaltung online zu folgen.
Bitte melden Sie sich bis zum 01.09.2021 unter folgendem Link zur Veranstaltung an.