13.01.2022 08:00 - 10:00 / FFHS Gleisarena Campus Zürich

38. FFHS Business Breakfast zum Thema Outsourcing: Eine «recht praktische» Einführung

Viele Unternehmen setzen auf «Outsourcing», die Auslagerung von bestimmten Aufgaben an Drittanbieter, was unter anderem rechtliche Herausforderungen mit sich bringt. In unserem FFHS Business Breakfast bieten wir eine rechtliche sowie eine praktische Sicht auf das Thema von Outsourcing Projekten.

«Outsourcing» ist für eine Vielzahl von Unternehmen in den Fokus gerückt. Vor allem im IT-Bereich werden bestimmte IT-Prozesse oder Systeme von externen Dienstleistern erbracht. Die Möglichkeiten, welche sich hier anbieten, sind aber oftmals mit grossen Herausforderungen verbunden. Vor allem rechtliche Fragestellungen gibt es in der Umsetzung in der Praxis zu berücksichtigen und zu klären.

Pflichtenhefte von Seiten des Kunden und die Erstellung von Outsourcingverträgen bilden dabei zwei Hauptpunkte. Im Pflichtenheft definiert der Kunde seine Erwartungen an die neuen Lösungen der Drittanbieter und der Outsourcingvertrag regelt die Einzelheiten der Dienstleistungserbringung unter den Geschäftspartnern.

An unserem FFHS-Business Breakfast beleuchten wir gemeinsam die praktische Umsetzung eines Outsourcing-Projekts. Anhand eines groben Projektplans erklären wir die rechtlichen Komponenten, welche damit einhergehen. Wir zeigen auf, welche vertraglichen Regeln für solche Projekte im Vordergrund stehen, wo die gängigsten Gewitterwolken hängen und wie Sie sich vor diesen in Ihrem Projekt schützen können.

Ihre Fragestellungen und Anregungen bilden ebenso einen wertvollen Beitrag zu unserem Programm. Bringen Sie die Erfahrungen aus Ihrer Branche mit ein, treten Sie mit unseren Referierenden in den Austausch und entwickeln Sie selber ein grundsätzliches Verständnis für Ihre zukünftigen Outsourcing-Projekte. Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch, zu Kuchen und Kaffee bei uns in der Gleisarena am Hauptbahnhof in Zürich.

Dr. iur. Gianni Suppa, Rechtsanwalt

dipl. Masch. Ing. HTL (Winterthur) und BA Philosophie (Uni Fribourg)

Gianni Suppa besitzt mehr als 15 Jahre Industrieerfahrung als Rechtsanwalt in Rechtsabteilungen von internationalen Grosskonzernen. Daneben unterrichtet er an der FFHS seit mehr als 10 Jahren innerhalb des Master BLaw das Fach «praktische Vertragsgestaltung» und seit 2 Jahren an der BFH allgemeines Vertragsrecht.

Denis F. Berger

lic. iur., LL.M., Rechtsanwalt

Denis Berger ist Inhaber der KANZLEI BERGER in Biel/Bienne. Seine Kernkompetenzen liegen in den Bereichen Strategien, Trainings, IT-Tools und Standards entwickeln und umsetzen. Zuvor betätigte er sich unter anderem als Group Legal Counsel bei der Swatch Group Ltd. Er besitzt eine fundierte Erfahrung in der strategischen und rechtlichen Beratung bei digitalen Projekten, inkl. Vertragsverhandlungen.

07:45 Uhr   Einlass

08:00 Uhr   Begrüssung

08:10 Uhr   Ein IT-Outsourcing-Projekt - Sichtweise aus der Anwaltsperspektive, Gianni Suppa

08:30 Uhr   Vertiefung Werkvertrag: Spezifikationen und Mängel, Dennis Bergerr

08:50 Uhr   Beispiele aus der Praxis, TBA

09:00 Uhr   Kurze Pause

09:10 Uhr   Moderierte Diskussionen

10:00 Uhr   Ende des FFHS-Business Breakfast

Das Business Breakfast ist die Austauschplattform der FFHS mit der Wirtschaft. Die Teilnahme ist kostenlos, jedoch bitten wir um eine Anmeldung.

Wir freuen uns, dieses FFHS Business Breakfast in den neuen und modernen Räumlichkeiten unseres Campus direkt am Zürcher Hauptbahnhof in der Zollstrasse 17 durchzuführen. Wir erwarten Sie gerne mit Kaffee und Gipfeli für die nötige Stärkung in der Früh.

Weiterführende Informationen