15.09.2022 08:00 - 10:00 / GLEISARENA CAMPUS ZÜRICH

FFHS Business Breakfast – Die Rechtsfragen in Digitalen Ökosystemen

Durch Digitale Ökosysteme und Plattformökonomie werden die Karten neu gemischt. Unternehmen können durch innovative Ideen ihre Branche revolutionieren und sich im Markt neu positionieren. Allerdings ergeben sich aus der vorhandenen Komplexität, Dynamik und notwendigen Geschwindigkeit in Digitalen Ökosystemen eine Vielzahl von rechtlichen Fragen, denen sich Unternehmen stellen müssen. Einige dieser rechtlichen Fragestellungen möchten wir am 15. September 2022 mit Ihnen zusammen beleuchten.

Die Themen

Nur noch kurz eine Firma gründen?

Digitalisierungs- und Automatisierungsprojekte haben es von Grund her nicht immer einfach. In der Theorie funktioniert es einfach, in der Realität werden die Wunschvorstellungen mit Medienbrüchen, unterschiedlichen wirtschaftlichen Interessen und einer etwas in die Jahre gekommenen Gesetzgebung konfrontiert. An unserem FFHS Business Breakfast schildert Franz Kummer einen Gründungsprozess und zeigt dabei die juristischen Grundlagen und Herausforderungen und stellt zugleich ein breit aufgestelltes Ökosystem (Plattformökonomie) vor.

«Software» geht heute anders!

Zwangsläufig beschäftigt man sich bei Digitalen Ökosystemen auch mit Fragestellungen rund um die Software. Heute gibt es dabei kaum eine Softwareanwendung mehr, welche nicht online als «Service» angeboten wird. Dabei ergeben sich viele offene Fragen, wenn es um den Austausch von Daten geht, erst recht, wenn man eine neue Software entwickeln will. Marc Fischer wird in seinem Beitrag einige Erfahrungen aus der Praxis über die rechtlichen Aspekte im Austausch von Daten präsentieren.

Decentralized finance und rechtliche Fragen

Auch in der Finanzwelt entwickeln sich zusehends Digitale Ökosysteme, welche digitale Finanzdienstleistungen ermöglichen. Meist basierend auf der Blockchain Ethereum werden dezentrale Applikationen geschaffen, welche speziell auf den Finanzsektor ausgerichtet sind. Dr. Katahrina Lasota Heller wird aus ihrer praktischen Erfahrung berichten, was bei der Herausgabe von Zahlungstoken zu beachten ist und wie künstliche Intelligenz in Compliance-Prozessen einer Bank genutzt wird.

 

Ein wesentlicher Beitrag zu unserer Veranstaltung bilden die Fragestellungen und Erfahrungen aus dem Publikum. Treten Sie mit unseren Referierenden in Kontakt. Schildern Sie uns Ihre Sichtweisen und erörtern Sie Ihre offenen Fragen. Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch zu Gipfeli und Kaffee bei uns in der Gleisarena am Hauptbahnhof in Zürich.

Franz Kummer

ist Jurist, Gründer und Inhaber der Weblaw AG und Weblaw GmbH (Deutschland). Zudem ist er Lehrbeauftragter und Referent, VR und LegalTech Enthusiast.

Dr. Katharina Lasota Heller

ist Gründerin und Partnerin bei der LEXcellence AG Anwaltskanzlei mit dem Sitz Baar, Zug. Sie ist Präsidentin der Swiss-Polish Blockchain Association; Vorstandsmitglied bei Swiss Legal Tech Association und Mitglied bei mehreren Arbeitsgruppen innerhalb der Crypto Valley Association. Katharina ist spezialisiert auf Beratung und Gründungen von FinTech und Blockchain-Unternehmen, Gesellschaftsrecht, Kryptowährungen, Big Data, E-Commerce, Datenschutz, internationales Arbeitsrecht, Mobile Payments, Compliance and Risk Management.

Marc Fischer

Mit der Erfahrung von mehr als 20 Jahren als selbständiger Rechtsanwalt und IT-Rechtsspezialist begleitet RA lic.iur. Marc Fischer rechtlich und organisatorisch beratend Unternehmen bei transformatorischen Prozessen und IT-Projekten. Als Dozent vermittelt er seine Erfahrungen an verschiedenen Fachhochschulen.

Dr. Jasmina Smokvina

ist Studiengangsleiterin des MAS Business Law an der FFHS. Als Stv. Leiterin Lehre an der ZHAW (Abteilung Business Law) sowie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Zürich wirkte sie bereits während mehrerer Jahre in der Lehre. Zudem verfügt sie über Praxiserfahrung als Gerichtsschreiberin am Bezirks- und Obergericht Zürich sowie als Vorsitzende der Schlichtungsbehörde in Miet-und Pachtsachen.

  • 07:45    Einlass

  • 08:00   Begrüssung

  • 08:10    Franz Kummer: Noch kurz eine Firma gründen

  • 08:30    Marc Fischer: «Was soll die halbfertige Software? Agile Softwareentwicklung und Recht.»

  • 08:50    Dr. Katharina Lasota Heller: Anwendung von Technologie (Blockchain, AI) in Finanzdienstleistungen

  • 09:10    Kurze Pause

  • 09:15    Moderierte Publikumsdiskussion mit Dr. Jasmina Smokvina

  • 10:00   Ende des Business Breakfasts

Das Business Breakfast ist die Austauschplattform der FFHS mit der Wirtschaft. Die Teilnahme ist kostenlos, jedoch bitten wir um eine Anmeldung. Wir freuen uns, dieses FFHS Business Breakfast in den neuen und modernen Räumlichkeiten unseres Campus direkt am Zürcher Hauptbahnhof in der Zollstrasse 17 durchzuführen. Wir erwarten Sie gerne mit Kaffee und Gipfeli für die nötige Stärkung in der Früh.