21.03.2023 16:00 - 17:30 / FFHS Campus Zürich

Studieninformationstag – Spitzensport und Studium

Wer als Spitzensportlerin oder Spitzensportler stark eingebunden ist und gleichzeitig studieren will, hat ganz besondere Bedürfnisse. Wettkämpfe, Trainings, Freunde, Familie: Alles muss irgendwie aneinander vorbeikommen. Bei der FFHS kennen wir diese Challenge und richten unser Studium mittels Blended Learning ganz gezielt auf die Bedürfnisse von Sportlerinnen und Sportler aus.

Am 21. März 2023 möchten wir interessierten Sportlern die Möglichkeit geben, sich ein authentisches Bild zu machen, was es bedeutet neben der sportlichen Karriere eine akademische Ausbildung zu absolvieren und was es für konkrete Studienangebote für Athletinnen und Athleten an der FFHS gibt. Erfahren Sie von Absolventen, welche Learnings sie aus dem Studium gezogen haben. In unserer Paneldiskussion mit Vertreterinnen und Vertretern aus dem Spitzensport und der Wirtschaft gehen wir der Fragestellung auf den Grund, wie eine duale Karriere erfolgsversprechend organisiert werden kann, und wie man den Bedürfnissen der Wirtschaft am besten begegnet. Vertreter von Swiss Olympic und Swiss University Sports geben zudem wertvolle Ratschläge mit auf den Weg.

Nehmen Sie an unserem vielseitigen, auf die Bedürfnisse von Sportlern zugeschnittenen Programm teil. Vernetzen Sie sich mit Gleichgesinnten und erhalten Sie im Rahmen eines gemeinsamen Apéros von unseren Studienberaterinnen und Studiengangsleiterinnen direkt vor Ort alle relevanten Informationen für Ihre persönliche Entscheidungsfindung.

 

16:00 Uhr
Begrüssung

16:10 Uhr
Inputs zum Studienmodell und den Studiengängen im Kontext Spitzensport und Studium – Nevin Galmarini, Olympiasieger, Koordinator Spitzensport und Studium FFHS

16:30 Uhr
Paneldiskussion: «Was sind die Erfolgsfaktoren bei der Vereinbarkeit von Spitzensport und Studium und wie mache ich mich fit für eine Karriere in der Wirtschaft nach der Sportkarriere?» –Jeanine Borer (Moderation), Lia Wälti (Kapitänin Fussballnationalmannschaft, Studentin FFHS), Patrick von Gunten (Vize-Weltmeister Eishockey, Alumni FFHS), Stephan Wiederkehr, (Leiter Key Account Management Corporates, Postfinance), Mike Kurt (Olympiateilnehmer, Dozent FFHS)

17:15 Uhr
Inputsession «Spitzensport und Studium», Swiss Olympic / Swiss University Sports

17:30 Uhr
Apéro, Networking und individuelle Studienberatung

Jeannine Borer führt Sie durch unseren Anlass. Sie ist Dozentin für Sportmanagement an der FFHS, studierte Sportwissenschaften an der Universität Basel und unterrichtete am Gymnasium Münchenstein (BL), bevor sie zum Sportamt Basel-Stadt wechselte und dort für die politischen Geschäfte zuständig war. Ab 2013 arbeitete Jeannine Borer als Journalistin bei SRF – zuerst als Radiomoderatorin, Produzentin und Redaktorin beim SRF Regionaljournal Basel, später als Fernsehproduzentin bei SRF Sport. Heute führt sie ihre eigene Firma kommUniq GmbH und arbeitet als Podcasterin, Moderatorin und Autorin. Sie ist Co-Autorin des Buchs «Vorbild und Vorurteil. Lesbische Spitzensportlerinnen erzählen».

Weitere Gäste

Nevin Galmarini ist seit 2022 als Koordinator Spitzensport + Studium an der FFHS tätig. Zuvor war er während 15 Jahren professioneller Snowboarder in der Schweizer Nationalmannschaft. Nach dem Olympia-Silber im Parallel-Riesenslalom 2014 in Sotschi folgte vier Jahre später der grosse Triumph mit der Goldmedaille in Pyeongchang und im selben Jahr siegte Galmarini auch im Gesamtweltcup.

Mike Kurt ist Dozent an der FFHS und Repräsentant für Spitzensport. Er gehörte während fast zwei Jahrzehnten zur Weltspitze der Kanufahrer und gilt als erfolgreichster Schweizer Slalomkanute der letzten 50 Jahren. Neben dem Gewinn von Welt- und Europameistertitel, schaffte er es zwei Mal auf den 2. Platz im Gesamtweltcup und stiess bis auf Rang 3 der Weltrangliste vor. Zudem qualifizierte er sich drei Mal hintereinander für die Olympischen Spiele (2004, 2008 und 2012).

Lia Wälti ist Fußballerin beim WFC Arsenal Women FC und langjährige Kapitänin des Schweizer Nationalteams. Sie hat Titel in der Schweiz mit den BSC YB Frauen (2011) sowie in England mit Arsenal (2019) geholt und bald 100 Spiele mit dem Schweizer Nationalteam bestritten. Heute absolviert sie nebst ihrer Fußballkarriere einen Bachelor in Betriebsökonomie und Sportmanagement, um ihre Zukunftsaussichten nicht nur im Sportbusiness, sondern auch in den Bereichen Management, Consulting und Betriebsführung zu erweitern. Lia Wältis authentische, aufmerksame und verantwortungsbewusste Persönlichkeit, ihr breites Fußballwissen und ihre langjährigen Erfahrungen sowie ihr rhetorisches Talent machen sie zu einer beliebten Interview- und Gesprächspartnerin sowohl in klassischen Medien als auch im Fernsehen.

Patrick von Gunten, ehemaliger Eishockeyspieler, ist zweifacher Olympiateilnehmer und Vize-Weltmeister. Er war der erste Profi-Eishockeyspieler überhaupt, welcher an der FFHS studiert hat und absolvierte von 2006 bis 2011 einen Bachelor in Betriebsökonomie. Später hat er eine Masterarbeit zum Thema «Spitzensport und Studium» geschrieben und arbeitet heute im Management Consulting bei Accenture.

Simone Righenzi ist Co-Geschäftsführer und Chef Leistungssport von Swiss University Sports, dem Dachverband des Hochschulsports mit über 230'000 studierenden Mitglieder*innen. Righenzi ist zudem seitens des Hochschulsportverbandes verantwortlich für das Programm «Spitzensport und Studium» und damit für die Optimierung der Vereinbarkeit einer dualen Karriere in der Akademischen- und der Sportwelt.  

Stephan Wiederkehr ist in den USA geboren und verbrachte den grössten Teil seiner Kindheit in der Schweiz. Er ist seit 2014 Leiter Key Account Management Corporates bei PostFinance und betreut mit seinem Team die 1'700 grössten Holdings von PostFinance in der ganzen Schweiz. Zuvor arbeitete er in verschiedenen Funktionen (Hinweis: u.a. als Legal Counsel, CFO und CEO) bei Start-ups und Grossunternehmen (u.a. bei Ascom, swisscom, Billag, CGI und Thömus). Als ehemaliger Squashspieler und Nr. 1 der Schweiz spielte er lange auf der Profitour und schloss sportbegleitend Studien in Bern, St. Gallen, Genf und den USA ab. Heute betreut er nebenberuflich den Nachwuchs Leistungssport bei Montreux Natation und schliesst dieses Jahr die Berufstrainerbildung in Magglingen ab. Er sieht in der Verbindung von Sport und Ausbildung Chancen und Herausforderungen und schätzt den Mindset von Spitzensportlern in der Wirtschaft.

Melden sich sich jetzt für den Studieninformationstag – Spitzensport und Studium in Zürich an!