CAS Advanced Engineering

Lernen Sie die Einsatzmöglichkeiten von Cyber Physical Systems, digitalem Zwilling, Virtual und Augmented Reality sowie intelligenter Sensorik verstehen und das Potenzial moderner Industrie-Technologie zu nutzen.

Die Automation der industriellen Wertschöpfungskette wird in den kommenden Jahren durch die Trends der Industrie 4.0 massiv zunehmen. Daher ist es unabdingbar, dass Berater und Fachspezialisten die Einsatzmöglichkeiten von Cyber Physical Systems, Digitalem Zwilling, Virtual/Augmented Reality sowie intelligenter Sensorik verstehen und deren Potenzial gezielt für ihren Betrieb nutzen können.

Sie lernen die Möglichkeiten der Automation bzw. Robotik einer Produktionskette kennen und erfahren, wie entsprechende Anforderungen an ein erfolgreiches Schnittstellenmanagement gestellt werden. Dabei ergründen Sie die Chancen der intelligenten Sensorik bzw. Messsysteme und lernen, wie sich diese in Cyber Physical Systems einbetten lassen.

Eckdaten

Akadem. Titel: Certificate of Advanced Studies in Advanced Engineering

Abschluss: CAS

Start: Februar

Dauer: 1 Semester

Studienorte: Bern, Zürich

Studienmodell: Blended Learning

ECTS: 10

Anmeldeschluss: 30. November

Kosten: CHF 4'550

Studium

Das CAS umfasst 10 Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer System (ETCS-Credits) und beinhaltet folgende zwei Module:

Cyber Physical Systems (CPS) & Digitaler Zwilling

  • CPS-Prozessintegration Engineering - Produktion auf Basis digitaler Modelle und IT-gestützter Methoden für Industrie 4.0
  • Planung, Simulation und virtuelle Inbetriebnahme von Produktionsabläufen
  • Digitaler Zwilling für die mechatronische Produktentwicklung
  • Augmented Reality
  • Predictive Maintenance

Smart Robotics

  • Grundkenntnisse Robotik, Sensorik, Motoren/Aktuatoren, Control
  • Verknüpfung der Sensorik mit künstlicher Intelligenz, Konzepte künstliche Intelligenz
  • Anwendungsbereiche der Robotik, Situationsabhängige Vorteile von Robotern gegenüber Menschen
  • Consumer Products, extremes Wachstum in Märkten dank smart Robotics, Trends
  • Sicherheitskonzepte, Normen für Mensch Roboter Kollabor

Das CAS Advanced Engineering ist Teil des Master of Advanced Studies (MAS) Smart Engineering and Process Management (MAS Industrie 4.0) und kann auch einzeln belegt werden.

Als einzige Fachhochschule der Schweiz bietet die FFHS alle Studiengänge im Blended Learning-Modell an. Diese innovative Ausbildungsform kombiniert die Vorteile des E-Learning mit jenen des traditionellen Unterrichts – für grösste zeitliche Flexibilität.

Das Studium an der FFHS besteht aus:

  • 80% Selbststudium unterstützt durch unsere Online-Lernplattform
  • 20% Face-to-Face-Unterricht im FFHS-Regionalzentrum in Zürich oder Bern

Mehr zum Studienmodell

Organisatorisches

  • Start: Frühling 
  • Dauer CAS: 1 Semester
  • Anmeldeschluss: 30. November (spätere Anmeldungen je nach Verfügbarkeit möglich)
  • Berufliches Umfeld: 80% bis 100 % Berufstätigkeit möglich
  • Termine: Stundenplan FS20

CHF 4'400 (inkl. Lehrmittel, Lernplattform, (Online-) Betreuung, ordentliche Prüfungsgebühren). Hinzu kommt eine Anmeldegebühr von CHF 150.

Folgende Personen werden zu den CAS zugelassen, sofern sie über mehrjährige qualifizierte Berufspraxis verfügen:

  • Absolventen von Hochschulen (Universität, ETH, FH, PH)
  • Absolventen einer höheren Fachschule
  • Inhaber eines eidgenössischen Fachausweises oder eines eidgenössischen Diploms

Über die Zulassung von Personen, die die genannten Anforderungen zum MAS bzw. zu einem CAS nicht erfüllen, jedoch über mehrjährige, relevante Berufserfahrung verfügen, entscheidet die Fernfachhochschule Schweiz «sur dossier».

Kontakt