CAS Bauherrenkompetenz

Eignen Sie sich die Grundlagen für eine zielgerichtete Beauftragung Ihrer Bauprojekte an und legen Sie ein solides Fundament für Ihren Weg zur professionellen Bauherrin bzw. Bauherrenvertreter.

Zahlreiche Anspruchsgruppen und Anforderungen müssen in einem Bauprojekt zusammengeführt und koordiniert werden. Als Bauherr gilt es, alle Fäden in der Hand zu halten und die richtige Mannschaft an Bord zu holen. Hierzu ist ein zielgerichtetes und stufengerechtes Projektmanagement unabdingbar.

Mit dem CAS Bauherrenkompetenz erhalten Sie einen soliden «Werkzeugkoffer» mit zahlreichen praxiserprobten Instrumenten für das Aufstellen einer Projektorganisation sowie für das Management der Leistungen, Kosten und der Termine von Bauprojekten. Aufbauend auf diesen Grundlagen werden zusätzliche Themen wie Nachhaltigkeit, Projektmarketing, Qualitätssicherung, Finanzierung, Versicherung sowie rechtliche Grundlagen aus der Sicht des Bauherrn vermittelt. Das CAS Bauherrenkompetenz richtet sich primär an Bauherren, Bauherrenvertreter und Baumanager, ist aber auch für Planende und Ausführende offen.

Eckdaten

Akadem. Titel: Certificate of Advanced Studies in Bauherrenkompetenz

Start: August

Dauer: 2 Semester

Studienorte: Zürich

Studienmodell: Blended Learning

ECTS: 10

Anmeldeschluss: 1. Juli

Kosten: CHF 5'650

Studium

Das CAS umfasst 10 Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer System (ETCS-Credits) und beinhaltet die folgenden zwei Module:

Werkzeugkoffer Bauprojektmanagement

  • Definition von Anforderungen und Zielen, Risikomanagement
  • Stakeholder und Projektorganisation
  • Leistungsumfang und Lieferobjekte
  • Ablauf und Termine
  • Kosten und Finanzierung
  • Vertragsrecht

Werkzeugkoffer Bauherr

  • Nachhaltigkeit, Kreislaufwirtschaft
  • Öffentlichkeitsarbeit, Projektmarketing
  • Qualitätssicherung, projektbezogenes Qualitätsmanagement
  • Marktanalysen, Rendite, Life Cycle Costs, Finanzierung
  • Baurecht, Beschaffung, Versicherungen, Grundstückkauf, Mietverträge

Das CAS Bauherrenkompetenz ist Teil des vorgesehenen Master of Advanced Studies (MAS) Construction Management und kann aber auch einzeln belegt werden.

Anpassungen vorbehalten.

Als einzige Fachhochschule der Schweiz bietet die FFHS alle Studiengänge im Blended Learning Modell an. Diese innovative Ausbildungsform kombiniert die Vorteile des E-Learning mit jenen des traditionellen Unterrichts – für grösste zeitliche Flexibilität.

Das Studium an der FFHS besteht aus:

  • 80% Selbststudium unterstützt durch unsere Online-Lernplattform
  • 20% Präsenzunterricht im FFHS-Campus in Zürich.

Der Präsenzunterricht findet jeweils Freitagnachmittag und Samstagvormittag im Gleisarena Campus Zürich direkt am HB statt.

Organisatorisches

  • Start: Ende August
  • Ende: Juni
  • Dauer CAS: 2 Semester
  • Anmeldeschluss: 1. Juli (spätere Anmeldungen nach Verfügbarkeit möglich)
  • Berufliches Umfeld: 80-100 % Berufstätigkeit möglich
  • Termine:

CHF 5'500.– (inkl. Lehrmittel, Lernplattform, (Online-) Betreuung, ordentliche Prüfungsgebühren). Hinzu kommt eine Einschreibegebühr von CHF 150.–.

Folgende Personen werden zu den CAS zugelassen, sofern sie über mehrjährige qualifizierte Berufspraxis im Bauwesen verfügen:

  • Absolventen von Hochschulen (Universität, ETH, FH, PH)
  • Absolventen einer höheren Fachschule
  • Inhaber eines eidgenössischen Fachausweises oder eines eidgenössischen Diploms

Über die Zulassung von Personen, welche die genannten Anforderungen zum MAS bzw. zu einem CAS nicht erfüllen, jedoch über mehrjährige, relevante Berufserfahrung verfügen, entscheidet die Fernfachhochschule Schweiz «sur dossier».

Kontakt

Dr. Michael Stros

Co-Studiengangsleiter ad interim
Telefon +41 44 512 09 55

Urs Held

Co-Studiengangsleiter ad interim
Telefon +41 44 512 09 04