Modul Lehren und Lernen im Gesundheitswesen

Lernen Sie Studierende in ihrer Praxisausbildung anleiten und begleiten, um für das Berufsfeld motivierte und fähige Mitarbeitende zu gewinnen.

Als Praxisausbildnerin sind Sie das Bindeglied zwischen Praxisbetrieb und Hochschule. Sie bieten den Studierenden eine qualitativ hochstehende Praxisausbildung an, die sie für die Berufswelt befähigt. In diesem Modul eignen Sie sich diese spezielle Rolle an und bauen ihre Kompetenzen im Planen, Anleiten und Evaluieren von Lernsituationen aus.

Das Modul Lehren und Lernen im Gesundheitswesen wird je nach Bedarf als einzelnes Modul belegt, kann an den MAS Gesundheitsförderung bzw. ein dazugehörendes CAS angerechnet oder mit dem nachträglichen Erwerb des FH-Titels (NTE) kombiniert werden. Lassen Sie sich von der Studiengangsleiterin beraten!

Eckdaten

Akadem. Titel: Teilnahmebestätigung des Moduls, zur Erweiterung zu einem NTE, CAS oder dem MAS Gesundheitsförderung

Start: September

Dauer: 1 Semester

Studienorte: Bern

Studienmodell: Blended Learning

ECTS: 5

Anmeldeschluss: 30. Juni

Kosten: CHF 2'350

Studium

Im Modul Lehren und Lernen im Gesundheitswesen liegt der Fokus auf der Praxisausbildung in Gesundheitsberufen. In diesem Modul lernen Sie, wie Sie unter Berücksichtigung der Rahmenbedingungen der Gesundheitsinstitutionen, Ihre Rolle als Praxisausbildner/in gestalten und weiterentwickeln können. Sie setzen sich mit didaktischen und pädagogischen Grundsätzen auseinander und erwerben Kompetenzen, die Sie befähigen Studierende in der Praxis zu begleiten, anzuleiten sowie Lernprozesse zu evaluieren und zu beurteilen. Zudem erweitern Sie Ihre Reflexions- und Ihre Führungsfähigkeiten. Das Modul richtet sich an alle Gesundheitsfachpersonen, welche Studierende in der Praxis begleiten.

Das Modul Lehren und Lernen im Gesundheitswesen findet im Rahmen des Weiterbildungsmasters MAS Gesundheitsförderung statt. Das Modul kann jedoch auch losgelöst vom MAS und den dazugehörenden CAS besucht werden.

Als einzige Fachhochschule der Schweiz bietet die FFHS alle Studiengänge im Blended Learning-Modell an. Diese innovative Ausbildungsform kombiniert die Vorteile des E-Learning mit jenen des traditionellen Unterrichts – für grösste zeitliche Flexibilität.

Das Studium an der FFHS besteht aus:

  • 80% Selbststudium unterstützt durch unsere Online-Lernplattform
  • 20% Face-to-Face-Unterricht im FFHS-Regionalzentrum in Bern (Präsenzunterricht findet alle drei bis vier Wochen am Samstag statt)

Mehr zum Studienmodell

Organisatorisches

  • Dauer Modul: 1 Semester
  • Studienbeginn: Anfang September
  • Anmeldeschluss: 30. Juni. Spätere Anmeldungen sind je nach verfügbaren Studienplätzen ebenfalls möglich
  • Berufliches Umfeld: 80% bis 100% Berufstätigkeit möglich

CHF 2'200 (inkl. sämtliche Lehrmittel, Lernplattform, (Online-) Betreuung, ordentliche Prüfungsgebühren). Praxisausbildnerinnen der FFHS erhalten 20% Rabatt.
Hinzu kommt eine Anmeldegebühr von CHF 150.

Personen werden zum Modul zugelassen, wenn sie die Zulassungsbedingungen zu einem CAS erfüllen: Sie verfügen über mehrjährige qualifizierte Berufspraxis und sind:

  • Absolventen von Hochschulen (Universitäten, ETH, FH, PH)
  • Absolventen einer höheren Fachschule (HF)
  • Inhaber eines eidgenössischen Fachausweises oder eines eidgenössischen Diploms

Über die Zulassung von Personen, welche die genannten Anforderungen nicht erfüllen, jedoch über mehrjährige relevante Berufserfahrung verfügen, entscheidet die Studiengangsleitung "sur dossier".

Kontakt