CAS Employment Law and Data Protection

Lernen Sie, wie Sie konkrete arbeitsrechtliche sowie datenschutzrechtliche Fragen in der Praxis effektiv und rechtlich fundiert lösen können.

Im CAS Employment Law and Data Protection eignen Sie sich fundiertes Fachwissen im Arbeits- sowie Datenschutzrecht an. Sie lernen, sich in der Vielfalt von Rechtsquellen zurechtzufinden, das betreffende Rechtsproblem klar zu definieren und die juristisch korrekte Lösung zu formulieren.

Sie vertiefen Ihr Wissen im Arbeitsrecht und verknüpfen dieses mit dem (neuen) Datenschutzrecht. Sie lernen, Arbeitsrechtsfälle zu lösen und Arbeitsvertragsklauseln korrekt zu formulieren. Sie werden zudem auf die juristischen Fallstricke sensibilisiert, welche die fortschreitende Digitalisierung der Arbeitswelt mit sich bringt. Auch werden Sie befähigt, konkrete Massnahmen zur Reduktion von Risiken im Bereich Datenschutz zu planen und umzusetzen. Nicht zuletzt bereiten Sie sich (und ihr Unternehmen) auf das neue Datenschutzrecht vor.

Unterrichtet werden Sie von unseren Rechtsexperten aus der Praxis, die Ihnen anhand von konkreten Fallbeispielen ihr Wissen vermitteln. Steigern Sie Ihre beruflichen Karrierechancen mit fundiertem juristischen Know-how im Bereich Arbeits- und Datenschutzrecht und melden Sie sich für die (begrenzten) Studienplätze im CAS Employment Law and Data Protection an.

Key Information

Degree: Certificate of Advanced Studies in Employment Law and Data Protection

Start: Februar

Duration: 1 Terms

Study locations: Bern, Zürich, online

Mode of Study: Blended Learning

Credits (ECTS): 15

Registration deadline: 30. November (spätere Anmeldungen nach Verfügbarkeit)

Fees: CHF 6'750.–

Course

Im Modul Arbeitsrecht I setzen Sie sich mit den Grundlagen, Rechtsquellen und der Normenhierarchie des schweizerischen Arbeitsrechts auseinander. Der Themenschwerpunkt liegt beim Einzelarbeitsvertrag von der Anstellung bis zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Weitere Schwerpunkte sind der Persönlichkeitsschutz und Verfahren vor dem Arbeitsgericht.

Das Modul Arbeitsrecht II befasst sich in einem ersten Teil mit Fragen des öffentlichen und kollektiven Arbeitsrechts (u.a. Gesamtarbeitsvertrag) sowie mit Fragestellungen mit internationalem Bezug (u.a. Personenfreizügigkeit, Anstellung ausländischer Arbeitnehmer). Im zweiten Teil des Moduls wird praxisrelevantes Wissen zum Sozialversicherungsrecht vermittelt.

Das Modul Datenschutz beschäftigt sich in einem ersten Teil mit den allgemeinen Grundlagen des Datenschutzrechts sowie den Bearbeitungsgrundsätzen. Weitere Themen dieses Moduls sind das Outsourcing und die Datenbekanntgabe ins Ausland, die Überwachung am Arbeitsplatz, die Rechte der betroffenen Personen, der Eidgenössische Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragte (EDÖB) sowie die Umsetzung von Datenschutz im Unternehmen bzw. das Risikomanagement.

Das CAS Employment Law and Data Protection ist Teil des MAS Business Law  und kann auch einzeln belegt werden.

Als einzige Fachhochschule der Schweiz bietet die FFHS alle Studiengänge im Blended Learning-Modell an. Diese innovative Ausbildungsform kombiniert die Vorteile des E-Learning mit jenen des traditionellen Unterrichts – für grösste zeitliche Flexibilität.

Das Studium an der FFHS besteht aus:

  • 80% Selbststudium unterstützt durch unsere Online-Lernplattform
  • 20% Face-to-Face-Unterricht im FFHS-Campus in Bern (Durchführung in Zürich auf Anfrage).

Mehr zum Studienmodell

Organisational Aspects

Das CAS Employment Law and Data Protection findet im Rahmen des Weiterbildungsmasters MAS Business Law statt. Das CAS steht Teilnehmenden auch losgelöst vom MAS offen.

  • Start: Mitte Februar (Frühlingssemester)
  • Dauer: 1 Semester
  • Anmeldeschluss: 30. November
  • Studienorte: Zürich, Bern, online
  • Berufliches Umfeld: 80% Berufstätigkeit empfohlen
  • Termine: Aktueller Stundenplan

CHF 6'600.– (inkl. Lehrmittel, Lernplattform, (Online)-Betreuung, ordentliche Prüfungsgebühren). Hinzu kommt eine Einschreibegebühr von CHF 150.–.

Folgende Personen werden zu den CAS zugelassen, sofern sie über mehrjährige qualifizierte Berufspraxis verfügen:

  • Absolventen von Hochschulen (Universität, ETH, FH, PH)
  • Absolventen einer höheren Fachschule
  • Inhaber eines eidgenössischen Fachausweises oder eines eidgenössischen Diploms

Über die Zulassung von Personen, die die genannten Anforderungen zum MAS bzw. zu einem CAS nicht erfüllen, jedoch über mehrjährige, relevante Berufserfahrung verfügen, entscheidet die Fernfachhochschule Schweiz "sur dossier".

Contact