CAS IT Security

Lernen Sie bei IT- und Web-Anwendungen "Sicherheit" von Anfang an mitzudenken.

Mit der wachsenden Abhängigkeit unserer Gesellschaft von informationstechnischen Systemen, gewinnen Fragen der IT-Sicherheit an Bedeutung. Betreiber von IT-Infrastrukturen müssen immer schneller auf sicherheitsrelevante Zwischenfälle reagieren. Die Quantität und Raffinesse von Angriffen aus dem Internet auf die eigene IT-Infrastruktur nimmt stetig zu.

Key Information

Degree: Certificate of Advanced Studies in IT Security

Start: Herbstsemester

Duration: 1 Terms

Study locations: Zürich, Bern

Mode of Study: Blended Learning

Credits (ECTS): 10

Registration deadline: 31. Mai

Fees: CHF 4'550

Course

Sie werden in die grundlegenden Konzepte der Informationssicherheit eingeführt unter spezieller Fokussierung auf das Internet. Sie lernen die Gefahren kennen, denen Smartphones, private Computer und Geräte im Unternehmen (Clients und Server) ausgesetzt sind. Insbesondere beschäftigen Sie sich mit der Sicherheit in mobilen Systemen und in der Cloud. Ausserdem erhalten Sie einen vertieften Einblick in das Management von Netzsicherheit und lernen die grundlegenden Konzepte und Prozesse, um in einem Unternehmen die Informationssicherheit aufzubauen, zu überwachen, zu prüfen und laufend zu verbessern. Zudem können Sie Web-Anwendungen sicher konzipieren, beginnend bei der Anforderungsanalyse bis hin zur Programmierung. Nebst dem theoretischen Fundament vertiefen Sie in einem virtuellen Netzwerk (Hacking Lab) mit verwundbaren Anwendungen und Systemen die erlernten Grundlagen und können dadurch sowohl selbstständig Angriffsszenarien nachbilden wie auch Gegenmassnahmen entwickeln. Sie entwickeln Ihre Fähigkeit zur kritischen Bewertung der Qualität und Grenzen von Sicherheitslösungen.

Das CAS IT Security zeigt zudem auf, wo das Präventionsparadigma zu kurz greift und motiviert Massnahmen für eine reaktive Sicherheit. In grösseren Betrieben werden hierzu in der Regel Teams aus drei bis zehn Personen gebildet. Aber auch für KMUs im Hochtechnologiebereich ist es heute wegen der anhaltend steigenden Bedrohung durch Industriespionage äusserst wichtig, Sicherheitszwischenfälle zu vermeiden, zu erkennen und angemessen darauf zu reagieren.

Das CAS IT Security ist Teil des Weiterbildungsmasters MAS Web for Business. Das CAS steht Teilnehmenden auch losgelöst vom MAS offen.

Als einzige Fachhochschule der Schweiz bietet die FFHS alle Studiengänge im Blended Learning-Modell an. Diese innovative Ausbildungsform kombiniert die Vorteile des E-Learning mit jenen des traditionellen Unterrichts – für grösste zeitliche Flexibilität.

Das Studium an der FFHS besteht aus:

  • 80% Selbststudium unterstützt durch unsere Online-Lernplattform
  • 20% Face-to-Face-Unterricht im FFHS-Campus in Zürich oder Bern (jeden 2. Samstag im Monat)

Mehr zum Studienmodell

Organisational Aspects

Das CAS IT Security ist Teil des Weiterbildungsmasters MAS Web for Business. Das CAS steht Teilnehmenden auch losgelöst vom MAS offen.

  • Start: Herbstsemester
  • Dauer CAS: 1 Semester
  • Anmeldeschluss: 31. Mai (mit Studienplatzgarantie) spätere Anmeldungen je nach verfügbaren Studienplätzen möglich. 
  • Berufliches Umfeld: 80 bis 100 Prozent Berufstätigkeit möglich

Folgende Personen werden zu den CAS zugelassen, sofern sie über mehrjährige qualifizierte Berufspraxis verfügen:

  • Absolventen von Hochschulen (Universität, ETH, FH, PH)
  • Absolventen einer höheren Fachschule
  • Inhaber eines eidgenössischen Fachausweises oder eines eidgenössischen Diploms

Über die Zulassung von Personen, die die genannten Anforderungen zum MAS bzw. zu einem CAS nicht erfüllen, jedoch über mehrjährige, relevante Berufserfahrung verfügen, entscheidet die Fernfachhochschule Schweiz «sur dossier».

Network

Dieser Studiengang wird in Partnerschaft mit ICT-Berufsbildung Schweiz angeboten.

Mit der Partnerschaft setzen die FFHS und ICT-Berufsbildung Schweiz ein Zeichen für eine durchlässige ICT-Bildungslandschaft und fördern den Austausch und die Koordination zwischen der Berufsbildung, insbesondere auch jenen der Tertiär B-Stufe und der hochschulischen Bildung (Tertiär A). Die beiden Partner unterstützen einander zudem bei der Produkt- und der Berufsentwicklung und stellen sich gegenseitig ihr Knowhow und Expertennetzwerk zur Verfügung.

Contact