Welches Studium passt zu mir? Sehen Sie auf einen Blick, welche Studiengänge für Sie in Frage kommen

Bundesamt für Informatik und Telekommunikation ist neuer PiBS-Praxispartner

Bern – Diesen Herbst startet das Praxisintegrierte Bachelorstudium (PiBS) an der FFHS im ersten Jahrgang. Mit dem Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT konnte die FFHS kürzlich den zehnten Praxispartner für das innovative Studienmodell gewinnen. Von den insgesamt 25 Ausbildungsplätzen sind momentan noch acht verfügbar.

Die FFHS bietet ab 2015 als erste Fachhochschule der Schweiz ein praxisintegriertes Bachelor-Studium (PiBS) in Informatik an. Das neuartige Studienmodell richtet sich an gymnasiale Maturanden, die gerne ins Berufsleben einsteigen und Praxiserfahrung sammeln möchten, gleichzeitig aber einen Hochschulabschluss anstreben. Angesichts des zunehmenden Fachkräftemangels im ICT-Bereich ist PiBS eine Chance für Unternehmen und Insitutionen, hochqualifizierte Nachwuchskräfte im eigenen Betrieb auszubilden. Zu den bisherigen neun Praxispartnern der FFHS kam kürzlich das Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT hinzu. Das BIT wird vier Ausbildungsplätze in Zollikofen anbieten. 
 

Noch acht freie Ausbildungsplätze

Somit ist die Gesamtzahl an PiBS-Ausbildungsplätzen auf 25 angestiegen; davon sind zum jetzigen Zeitpunkt noch acht Plätze verfügbar: Fünf im Raum Bern (BIT und Inselspital), zwei in Ebikon bei der Schindler AG und ein Ausbildungsplatz in Basel beim KMU oriented.net. Interessierte gymnasiale Maturanden finden auf www.ffhs.ch/pibs/wo-und-wie-bewerben eine Übersicht der Unternehmen mit Kontaktangaben, um sich zu bewerben. Die FFHS steht den Interessenten bei Fragen und Unklarheiten zur Verfügung. Bewerben können sich Maturanden bis spätestens Ende Juli.
 

Ohne Zwischenjahr an die Fachhochschule

PiBS richtet sich an gymnasiale Maturanden, die direkt in die Arbeitswelt einsteigen möchten, ohne auf einen Hochschulabschluss zu verzichten. Die Studierenden sammeln zwei bis drei Tage in der Woche Praxiserfahrung im Unternehmen, während der restlichen Zeit absolvieren sie das reguläre Bachelor-Studium an der FFHS.

Mehr zur Funktionsweise des PiBS
 

FFHS // 16. Juni 2015

Diese Seite weiterempfehlen

Zurück