Welches Studium passt zu mir? Sehen Sie auf einen Blick, welche Studiengänge für Sie in Frage kommen

Neues Forschungsprojekt untersucht das Lernen in virtueller Realität

Brig – In einem neuen Forschungsprojekt untersucht die FFHS in Kooperation mit der Universität Bern und der Fernuni das Präsenzerleben in virtuellen Welten im Zusammenhang mit dem Lernen. Das gemeinsame Projekt wird vom Kanton Wallis unterstützt und dauert bis Ende 2018.
 

Durch die Digitalisierung erfährt das Lernen im virtuellen Umfeld derzeit eine enorme Entwicklung, die nach neuen Methoden für den Fernunterricht verlangt. Besonders Technologien zur Erzeugung virtueller Realität (3D-Welten), mittels derer Lernende in entsprechenden Umgebung mit anderen realen oder virtuellen Personen interagiert, werden dabei immer interessanter. Sie ermöglichen das Eintauchen in eine künstliche Welt (Immersion) und die Erfahrung ähnlich zu realen Welten zu erleben (Presence).

 

In Bezug auf das Lernverhalten sind solche virtuelle Lernwelten noch wenig erforscht. Im Forschungsprojekt «Presence in virutal worlds and learning activities» untersucht das Institut für Fernstudien- & eLearningforschung (IFeL) der FFHS gemeinsam mit dem Institut für Psychologie der Universität Bern und Universitäre Fernstudien Schweiz (Fernuni) entsprechende Zusammenhänge. Ziel des Projektes ist es, ein Messinstrument für Immersion und Presence in virtuellen Realitäten von Lernszenarien zu entwickeln und deren Einfluss auf das Lernverhalten zu untersuchen. Das Projekt ist auf drei Jahre ausgelegt und wird vom Kanton Wallis mit einem Beitrag von insgesamt 160'000 Franken gefördert.

 

FFHS // 12. Dezember 2016

Diese Seite weiterempfehlen

Zurück