Welches Studium passt zu mir? Sehen Sie auf einen Blick, welche Studiengänge für Sie in Frage kommen

Strafrechtliche Theorie mit aktuellen Praxisbeispielen verbinden

Im kommenden Herbstsemester 2015/16 startet das CAS Compliance & Corporate Governance bereits zum dritten Mal. Dr. Cornel Borbély ist Dozent dieses Lehrgangs. Im Interview erläutert der selbstständige Rechtsanwalt und Inhaber einer Anwaltskanzlei die Bedeutung von Compliance für die Wirtschaft und was er seinen Studierenden mit auf den Weg geben möchte.
 

Herr Borbély, welche Rolle spielt Compliance heute?

Die Weltwirtschaft beschäftigt sich tagtäglich mit Compliance. Firmen müssen sich immer intensiver und vertiefter mit der Einhaltung von nationalen und internationalen Gesetzen auseinandersetzen. Am Ende geht es immer auch um die strafrechtliche sowie zivile Verantwortlichkeit von Unternehmen. Genau diese Thematik wird im Studiengang sehr gut ausgeleuchtet.

 

Worauf legen Sie in der Lehre besonderen Wert?

Als Rechtsanwalt für Strafrecht ist es mir sehr wichtig, dass die Studierenden wirtschaftsstrafrechtliche Kenntnisse im aktuellen internationalen Kontext erwerben. Das Verständnis für grössere Zusammenhänge soll anhand von Fallbeispielen geweckt werden. Wie müssen Unternehmen heute organisiert sein, um den internationalen Anforderungen Stand zu halten? Mit solchen und weiteren Fragen versuche ich hierzu einen Beitrag zu leisten.

 

Wie können Sie Ihre beruflichen Erfahrungen mit einbringen?

Der CAS fokussiert sehr stark auf eine praxisorientierte Stoffvermittlung. Gerade hier kann ich meine Kenntnisse als ehemaliger Strafverfolger, meine Erfahrungen als Vorsitzender der Untersuchungskammer der FIFA sowie meine heutige Tätigkeit als Rechtsanwalt einbringen und die strafrechtliche Theorie mit der dynamischen Welt des Corporate Governance verbinden. Hier liegt ohnehin die Stärke dieses Studiengangs. Die Studierenden erhalten einen optimalen Mix für ihre beruflichen Tätigkeiten.

 

Aus welchen Bereichen kommen die Studierenden?

Das CAS richtet sich in erster Linie an Absolventen eines nicht- juristischen Hochschulstudiums, die zukünftig eine Entscheider-Rolle in einem Unternehmen übernehmen möchten. Sie lernen, praxisorientiert auch komplexere Rechtsprobleme und Fallstudien zu lösen und sind daher in der Lage, ihrem Unternehmen einen echten Mehrwert zu bringen. Mein persönliches Ziel ist jeweils, dass jeder Studierende auch für seine jetzige oder künftige Berufstätigkeit möglichst viel profitieren kann.

 

Welche Kompetenzen werden im CAS erworben?

Nebst des Begriffs und der rechtlichen Grundlagen der Compliance kennen die Studierenden beispielsweise die für Unternehmen bedeutenden Gesetze, Richtlinien, Geschäftsgrundsätze sowie ethischen Standards, welche das Verhältnis zum Kunden auszeichnen. Daneben verstehen sie Compliance als Führungsaufgabe und als Bestandteil eines erfolgreichen Reputationsmanagements. Ein weiterer Bestandteil ist, dass die Studierenden Compliance-Konzepte entwickeln, vergleichen und deren Schwachstellen erkennen können.

 

Welche beruflichen Möglichkeiten stehen den Absolventen danach offen?

Ich habe von mehreren Studierenden gehört, dass sie aufgrund dieses Lehrgangs einen Karriereschritt machen konnten. Sei es, dass der Abschluss im eigenen Unternehmen entsprechend gewürdigt wurde, oder, dass eine andere spannende Anstellung im Bereich Corporate Governance angeboten wurde. Ich bin überzeugt, dass die Auseinandersetzung mit den vermittelten Themen in jedem Fall persönlich eine Bereicherung darstellt.

 

Wie sind die Rückmeldungen der Studierenden auf die Lerninhalte?

Der Praxisbezug wird sehr geschätzt wird. Sobald wir die Grundlagen vermittelt haben, wird ein vertiefter Praxisbezug hergestellt. Wichtig ist für viele, dass dabei vernetzt vermittelt und analysiert wird. Nur so kann man das komplexe Konstrukt Corporate Governance umfassend betrachten. Entscheidend finde ich zudem, dass auch in Zukunft die aktuellen Entwicklungen in den Lehrgang einfliessen, so dass die Studenten stets auf dem neusten Stand sind.

 

Das CAS Compliance & Corporate Governance ist Teil des MAS Business Law und kann auch einzeln belegt werden. Anmeldeschluss mit Studienplatzgarantie für das Herbstsemester 2015 ist der 31. Mai 2015.

 

 

 

 

 

 

 

 

Dr. Cornel Borbély ist selbständiger Rechtsanwalt und Dozent des CAS Compliance & Corporate Governance.

 

 

FFHS // 27.03.2015

Diese Seite weiterempfehlen

Zurück