Welches Studium passt zu mir? Sehen Sie auf einen Blick, welche Studiengänge für Sie in Frage kommen

Dozierende MAS Gesundheitsförderung

Die Dozierenden im MAS Gesundheitsförderung

  • sind praxiserfahrene Fachspezialisten mit fundiertem wissenschaftlichem Hintergrund,
  • verfügen über mehrjährige Berufserfahrung in ihrem Tätigkeitsgebiet,
  • kennen sich in Methodik und Didaktik des Fernstudiums und Blended Learnings aus und besitzen entsprechende Qualifikationen,
  • werden vom FFHS-eigenen Learning Center geschult und begleitet.

 

(In alphabetischer Reihenfolge)

 

Tanja Boss
BSc in Ernährung und Diätetik
Eidg. Fachausweis Ausbilderin; CAS e-Didactics
Dozentin FFHS

Seit 2007 unterrichtet Frau Boss an Institutionen welche auf die Aus- und Weiterbildung von Ernährungsfachpersonen ausgerichtet sind. An verschiedenen Lernanstalten organisiert und leitet sie Weiterbildungen für Lehrpersonen sowie Kursleitende. Frau Boss verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Ernährung. Sie arbeitete als Ernährungsberaterin in diversen Spitälern, wo sie unter anderem die Ausbildung von Lernenden im Ernährungsbereich betreute. Weiter war sie für einen weltweit führenden Nahrungsmittelhersteller tätig. Ihre Schwerpunkte im Fachbereich sind: gesunde Ernährung in allen Alters- und Lebensphasen, Sport- sowie nachhaltige Ernährung.

 

Dr. Sabine Deringer
Dr. phil. in Psychologie, Universität Zürich; CAS Organisationsentwicklung, IAP Zürich; CAS Absenzenmanagent und Gesundheitsfördern im Betrieb, FHNW; SMP Management Programm, St.Gallen; Psychologin FSP; Dipl. Physiotherapeutin
Unternehmerin: kraftwerk arbeit-gesundheit

Nach langjähriger Tätigkeit als Dozentin und Projektleiterin an der Fachhochschule Nordwestschweiz, ist Frau Deringer seit 2011 Unternehmerin im Bereich Gesundheitsförderung & Prävention: Dozentin, Beraterin, Herausgeberin und Redakteurin des 14-täglich erscheinenden, elektronischen Newsletters „getNews Gesundheitsförderung & Prävention“.

 

Anne Forster-Berger
MA in Business Administration, Universität Zürich (lic. oec. publ.); DAS  in Counseling, Universität Zürich; Executive Program in Change Management & Organisationsentwicklung, Columbia University; CAS Career Planning & Development, New York University (NYU)

Anne Forster-Berger ist Projektleiterin und Expertin für Organisations- und Talententwicklung. Sie unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung  strategischer Projekte und Prozessoptimierungen. Sie verfügt über mehrjährige Beratungserfahrung im Bereich Diversity, Employer Branding, Kommunikation in den Branchen Finanzdienstleistung, Consulting, Bildungswesen, Industrie und Gesundheitswesen. Zudem ist sie als Dozentin für verschiedene Unternehmen und Hochschulen tätig.

 

Andreas Führer
Unternehmensberater, Abschluss als Diplom-Mathematiker an der Universität Göttingen, Weiterbildung zum eidg. diplomierten Organisator in der Schweiz

Andreas Führer ist Inhaber der Unternehmensberatung AFC Consulting AG. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Bereich Projektleitung, Coaching und Teamentwicklung. Zudem ist er als Dozent für Projektmanagement und Teamentwicklung in verschiedenen Instituten und Fachhochschulen tätig. Er ist Autor eines Fachbuches zu Projektmanagement.
 

Olivier Gut
Lic. oec. HSG; Mediator SDM; SVEB I; IPMA C; PMP; HERMES; Scrum Master III; ITIL-Expert

Olivier Gut ist Managing Partner von ABSOLUTUM AG und Experte für Projektmanagement, Kommunikation und Konfliktprävention. Langjährige Erfahrung in komplexen Beratungsmandaten in verschiedenen Unternehmen und Branchen als Principal Consultant bei einem internationalen Beratungsunternehmen. Mehrjährige Tätigkeit als Mitglied der Geschäftsleitung in einem internationalen Bildungsinstitut. Kommunikationstrainer an der Zentralschule für die höhere Kaderausbildung der Schweizer Armee.
 

Prof. Simone Gretler Heusser
Professorin FH und Projektleiterin, Soziale Arbeit, Hochschule Luzern 
Lic. phil. in Ethnologie, Soziologie und Staatsrecht, Universität Bern
Master of Public Health (MPH), Universitäten Basel, Bern und Zürich

Simone Gretler Heusser hat nach einem sozialwissenschaftlichen Studium an der Universität Bern einen Master in Public Health erlangt. Zudem hat sie diverse Weiterbildungen in den Bereichen Hochschuldidaktik, Kommunikation und Projektmanagement absolviert. Beim Bundesamt für Migration war Frau Heusser Stellvertretende Chefin der Sektion Integration. An der Hochschule Luzern ist sie seit 2005 Dozentin (Professorin FH), Projektleiterin und Studiengangleiterin MAS Altern und Gesellschaft sowie seit 2011 Verantwortliche für das Kompetenzzentrum Generationen und Gesellschaft am Institut für Soziokulturelle Entwicklung.

 

Dr. med. Rolf Heusser
Dr. med. in Humanmedizin, Universität Zürich
Weiterbildung zum Spezialarzt FMH in Prävention und Gesundheitswesen, Universität Zürich
Master of Public Health (MPH), University of California, Berkeley, USA

Direktor NICER (National Institute for Cancer Epidemiology and Registration)

Rolf Heusser hat nach seinem Master of Public Health (MPH) an der UC Berkeley das interuniversitäre Master of Public Health-Programm in der Schweiz aufgebaut und geleitet. Neben seiner Tätigkeit bei NICER ist er als internationaler Experte im Bereich Akkreditierung und Qualitätssicherung im Hochschulbereich tätig.

 

Dr. Nicola Jacobshagen
Dr. phil in Psychologie, Universität Bern
Brief Coach Pure, Approved Coaching Specific Training Hours (ACSTH) der International Coach Federation (ICF)
Assessor Zertifikat des Labels Friendly Work Space
Lehrpreis der Universität Konstanz von Studierenden (2014)

Dr. Nicola Jacobshagen ist eine Expertin für die Themen Stress am Arbeitsplatz, Training und Ausbildung, Arbeitsanalyse und Arbeitsgestaltung sowie Coaching und BGM. Sie ist Dozentin an der Universität Bern und drei weiteren Hochschulen sowie Ausbildnerin in verschiedenen Postgraduiertenprogrammen in der Schweiz. Auch ist sie ausgebildet als Coach und coacht hauptsächlich Führungspersonen des oberen und mittleren Managements.

 

Dr. Annette Kindlimann
Dr. phil. in Psychologie, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau (DE)
Fachpsychologin für Gesundheitspsychologie FSP
Zertifizierte Focusing-Trainerin, Intl Focusing Institute New York (USA)
Diplomierte Pflegefachfrau IKP
Selbständig in gesundheitspsychologischer Praxis: sinnig.ch

Frau Kindlimann bringt ihren Klienten wesentliche Themen aus der Gesundheitspsychologie nahe: mit Einzel-Coachings, in Workshops und als Dozentin. Sie verbindet zehn Jahre Praxis als Pflegefachfrau mit Ihrem Studium, der Dissertation in Gesundheitspsychologie und der Erfahrung als Psychologin in der Schweizerischen Multiple Sklerose Gesellschaft. Ihre Spezialgebiete sind der Umgang mit invalidisierendem Stress, die Alltagsbewältigung von Multiple Sklerose-Betroffenen und Angehörigen und die sinnstiftenden Ressourcen aus der Erzählforschung.

 

Sabine Oberrauch
Bsc Ernährung & Diätetik, Msc in Life Sciences-Vertiefung Food and Beverage Innovation, Dozentin FFHS

Sabine Oberrauch hat internationale Erfahrung als Ernährungsberaterin in Italien, Australien und Schweiz gesammelt, sowohl in der individuellen Betreuung von Patienten als auch im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention. Ernährung ist ihre Passion. Dabei ist sie bestrebt diese aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten: Ernährungstrends und Lebensmittelvielfalt, Ernährungsphysiologie und das sinnliche Wahrnehmen des Essens.
 

Caroline Schwarz
MSc in Psychologie

Caroline Schwarz hat an der Universität Zürich studiert. Während ihres Studiums hat sie mehrere Lehraufträge übernommen, zeitgleich hat sie Praxiserfahrung in der Privatwirtschaft gesammelt. Nach mehreren Jahren als Specialist im HR Learning & Development arbeitet sie aktuell als Beraterin im Bereich Personal.

 

Petra Schwegler
M.Sc. Wirtschaftspsychologie & Change Management; B.Sc. Angewandte Psychologie; Betriebswirtschafter HF

Petra Schwegler verfügt über langjährige Wirtschafts- und Führungserfahrung in der Industrie- und Dienstleistungsbranche. Ihre Kernkompetenzen liegen in strategischen Verhandlungen und der Weiterentwicklung von Organisationen. Nach ihrem Studium der angewandten Psychologie gründete sie ein Unternehmen für die Beratung und Entwicklung von Organisationen mit schützenwerten Klienten und Klientinnen. Heute ist Frau Schwegler für die kantonale Aufsicht von Sonderschulen, Heimen und Werkstätten tätig. Im Vordergrund steht der präventive Schutz und die Integration von Menschen mit besonderen Bedürfnissen.

 

Suzanne Sinistaj
MSc H&F Universität Salzburg, dipl. Physiotherapeutin HF, Trainerin Leistungssport Swiss Olympic

Suzanne Sinistaj bringt langjährige Erfahrung als Physiotherapeutin und Trainerin im Schwimmsport mit. Nach der Erlangung eines Masters in Gesundheit und Fitness arbeitet sie zusätzlich als Dozentin in verschiedenen Institutionen und führt Trainingsberatungen im Bereich der Prävention durch.

 

Dr. Mirjana Tschudi
Dr. Sc. in Psychologie, ETH Zürich
MAS in Arbeit und Gesundheit, ETH Zürich und Universität Lausanne
Fachspezialistin Betriebliches Gesundheitsmanagement, Suva Luzern

Nach dem Studium der Gesundheitspsychologie an der Universität Zürich arbeitete Frau Tschudi in der Forschung (Bereich Psychiatrie). Ihre Doktorarbeit schrieb sie an der ETH, wo sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin angestellt war. Anschliessend wechselte sie im Jahr 2010 zur Suva, wo sie als Fachspezialisten für Fragen rund um das betriebliche Gesundheitsmanagement tätig ist. 

 

Dr. Frank Thielecke
Ernährungswissenschaftler; Dr. oec.troph.; Sporternährung (Certified)

Frank Thielecke ist unabhängiger Ernährungswissenschaftler in eigener Praxis und wissenschaftlicher Berater für Industrie und Universitäten. Als Forschungsleiter und regulatorischer Experte hat er langjährige Erfahrung in Ernährungsforschung und Kommunikation. Schwerpunkte seiner Arbeit sind Sporternährung, gesunde Ernährung und Gewichtsmanagement.

 

Dr. Egon Werlen
Dr. phil. in Psychologie, Universität Fribourg (CH)
Fachpsychologe für Gesundheitspsychologie FSP
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Fernstudien- und eLearningforschung (IFeL), Fernfachhochschule Schweiz (FFHS)
 

Herr Werlen arbeitete am Forschungsinstitut für Rehabilitations- und Gesundheitspsychologie (Universität Fribourg) in der Forschung, Entwicklung und Evaluation von Präventionsprogrammen. Im IFeL der FFHS ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter mit den Forschungsschwerpunkten „Emotionen und kognitive Belastung beim Lernen“, „Adaptives Lernen“ und „Selbstreguliertes Lernen“.

 

Dr. Nora Wille
Dr. phil. in Psychologie, Freie Universität Berlin (DE)
Master of Public Health (MPH), Freie Universität Berlin (DE)
MSc in Epidemiologie, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (DE)
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich der Gesundheitspolitik, Bern

Frau Wille übernahm nach ihrem Studium der Psychologie die Projektleitung einer Kohortenstudie zur psychischen Gesundheit. Darüber hinaus forschte sie im Bereich gesundheitsbezogener Lebensqualität und unterstützte Evaluations- und Präventionsprojekte. Später befasste sie sich u.a. mit der Umsetzung von Präventionskonzepten in der Praxis. Berufsbegleitend erlangte sie postgraduale Master in Public Health und Epidemiologie. Heute arbeitet sie im Bereich der Gesundheitspolitik.

 

Zusätzliche Beratung und Betreuung bei wissenschaftlichen Arbeiten:

 

Dr. Carl Oliva
Dr. phil. in Soziologie, Politologie und Pädagogik, Universität Zürich
Firma: Oliva & Co. GmbH, Zürich

Herr Oliva besitzt langjährige Erfahrung in Forschung, Lehre und Beratung insbesondere im Bereich der Umweltauswirkungen und Gesundheitsfolgen des Luftverkehrs (Lärmwirkung), Third Party Risk, sowie Organisationstheorie, Gesundheit und soziales Verhalten. Er doziert Forschungsmethoden, wissenschaftliches Arbeiten und angewandte Statistik.

 

Elsbeth Betschon
MSc in Bewegungswissenschaften, ETH Zürich
CAS Betriebliches Gesundheitsmanagement, ETH Zürich
Dipl. Pflegefachfrau HF (AKP)
Firma: movement & health Consulting, St.Gallen

Pflegefachfrau und Bewegungswissenschaftlerin mit klaren Praxisbezug, speziell in den Bereichen Betriebliches Gesundheitsmanagement und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Mehrjährige Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fachhochschule St.Gallen, mit den Schwerpunkten Sturzprävention und Bewegungsförderung. Zurzeit tätig einerseits als Verantwortliche Qualitätsmanagement und Organisationsentwicklung in einer psychiatrischen Klinik andererseits als Stv. Geschäftsleitung der Concret AG, die Zertifizierungen von Pflegequalitätsmanagementsystemen in Institutionen des Gesundheitswesens durchführt.