Welches Studium passt zu mir? Sehen Sie auf einen Blick, welche Studiengänge für Sie in Frage kommen

Sicherheit

Vorsicht vor aktuellen Phishing-Mails und Schadprogrammen!

Aktuell sind betrügerische E-Mails im Umlauf, die vorgeben, von FFHS zu stammen. Empfänger werden dazu aufgefordert, einen gefälschten Link oder eine virenallfällige Datei zu öffnen. Bitte löschen Sie derartige Mails umgehend und klicken Sie keinesfalls auf darin enthaltene Links oder Dateianhänge!
 

Was sind Pishing-Mails und Schadprogramme?

«Phishing» bezeichnet den Versuch von Personen via Internet an vertrauliche Login-Daten für E-Mail-Konten, soziale Netzwerke oder Bank- und Kreditkartendaten zu gelangen. Kriminelle fordern Sie mithilfe von E-Mails mit gefälschtem Absender auf, Ihre Kontoinformationen zurückzusenden oder über einen Link anzugeben. Hinter diesem Link verbergen sich Internetseiten, deren Inhalte den Login-Seiten von FFHS und anderen Online-Dienstleistungen täuschend ähnlich sehen.

Phishing-E-Mails können auch Dateien beinhalten. Öffnen Sie diese, installiert sich ein Virus, welcher Ihre Tastatureingaben aufzeichnet. Diese Daten werden danach von den Kriminellen missbraucht.
 

Vorsicht Fälschung: Hier sehen Sie ein Beispiel eines derartigen Phishing-Mails 

VORSICHT!

  • Die FFHS verschickt aktuell keine Rechnungen per E-Mail
  • Die FFHS wird Ihnen nie ein E-Mail schicken, in dem Sie aufgefordert werden, Ihre AAI-Daten bekannt zu geben bzw. zu aktualisieren. Ihr Passwort benötigen Sie ausschliesslich für die AAI Authentifizierung oder die Authentifizierung am Mail-System.

Wenn Sie ein solches E-Mail erhalten, dann können Sie davon ausgehen, dass es sich um einen Betrugsversuch handelt. 

 

Seien Sie beim Öffnen von E-Mails vorsichtig, wenn...

  • das Format des Anhangs FAX, ZIP oder seltsame Endungen beinhaltet,
  • man von Ihnen Zugangsdaten einfordert oder verifizieren lässt,
  • wenn gerade Sie als Hauptgewinner auserkoren worden sind und dies bestätigen sollen,
  • die Nachricht Hyperlinks beinhaltet. Fahren Sie in diesem Fall zuerst mit der Maus (ohne zu klicken!) auf den Link und der «echte» Pfad wird angezeigt.
  • Ihnen Bekannte oder Freunde mitten in der Nacht Nachrichten senden ohne Begleittext oder nur mit Anhang,
  • in gebrochener Sprache geschrieben wurde,
  • Sie gebeten werden, Anhänge zu öffnen oder Links anzuklicken.

 

Wie können Sie sich schützen?

  • Konfigurieren Sie Ihre Mailbox direkt in Ihrem Mail-Client
  • Nutzen Sie Webmail von Office 365
  • Nutzen Sie keine Weiterleitungen
    Weiterleitungen sind nicht nur wegen der hier erwähnten SPAM Erkennung ein Problem, sondern funktionieren auch aus anderen technischen Gründen länger wie schlechter, da zahlreiche grossen Mail-Provider im Zuge der SPAM Bekämpfung dazu übergehen, einen Zusatz-Check (SPF-Record) durchzuführen. Dieser Check wird bei einer Weiterleitung verletzt und die Mails werden abgelehnt.
  • Geben Sie keine persönlichen Informationen preis
  • Internetadressen (URLs) sollten Sie immer manuell eingeben
  • Im Zweifelsfall hilft die Nachfrage beim  beim Absender

 

Sie haben Ihre Daten bereits weitergegeben?

Falls Sie Ihre Daten auf einer Phishing-Seite angegeben haben, sollten Sie umgehend Ihr AAI- und E-Mail-Passwort ändern. Andere Login-Daten zu sozialen Netzwerken, Auktions-Plattformen oder anderen Bezahlsystemen sowie Ihre Kreditkartendaten müssen Sie ebenfalls direkt beim jeweiligen Anbieter wechseln. Melden Sie den Vorfall ebenfalls den IT Services der FFHS.

 

Was unternimmt die FFHS um Sie zu schützen? 

Das FFHS-Mailsystem von Office 365 ist sicherheitstechnisch auf dem aktuellsten Stand und wird regelmässig geprüft. Kritische Mails werden von unserem Mailsystem gut erkannt und landen im SPAM Ordner. Nach einiger Zeit werden diese automatisch gelöscht. Trotzdem: Vorsicht vor gefälschten E-Mails!

 

Links / Verweise