BSc Osteopathie

Der BSc und der konsekutive MSc in Osteopathie bilden Erstversorgende aus, die in der Lage sind, Krankheitsbilder zu untersuchen, zu erkennen und funktionelle Störungen im Fachgebiet der Osteopathie zu behandeln. Wenn nötig, überweisen sie an andere medizinische Fachpersonen.

Um die Gesamtheit der osteopathischen Medizin zu erlernen, bietet das bewährte Blended Learning-Modell der FFHS verschiedenste Möglichkeiten, um im Austausch miteinander angewandtes Wissen zu fördern und aufzubauen. Dies wird Ihnen ermöglichen, zu einem tiefen Pensum berufstätig zu bleiben oder in Elternschaft zu sein.

Anders als bei anderen Studiengängen an der FFHS, beträgt der Präsenzteil 40 Prozent und pro Semester werden 30 ECTS absolviert. Die schulmedizinische, wissenschaftliche und biopsychosoziale Herangehensweise stehen dabei im Zentrum.

Im Austausch mit dem Berufsverband und anderen wichtigen Parteien, wird das Studium an die Bedürfnisse des Schweizer Gesundheitssystems angepasst und erfüllt die strengen Kriterien des Gesundheitsberufegesetzes sowie die Anforderungen des Europäischen Kommitees für Normung (CEN) und der PROFILES.

Perspektiven

Der Abschluss BSc in Osteopathie befähigt zum direkten Einstieg in den MSc in Osteopathie an der FFHS und ermöglicht die Arbeit im Lehrklinikum des MSc in Osteopathie. Der erfolgreiche Abschluss des MSc in Osteopathie ist zwingend für die Berufsausübung.

Osteopathinnen arbeiten in der Schweiz zu 86% selbstständig, sind zu 9% Angestellte und weitere 5% arbeiten in Assistenz. Im Schnitt arbeiten sie 80% und erhalten CHF 7‘000.– Lohn. (Daten von 2020)

Osteopathen tragen zur Gesundheit der Bevölkerung in der Schweiz bei, indem sie rund 1'700'000 Konsultationen für schätzungsweise 550'000 Menschen pro Jahr durchführen (Daten von 2016). Mehr zur Rolle der Osteopathie im Schweizer Gesundheitssystem erfahren Sie hier.

Key Information

Degree: Bachelor of Science SUPSI in Osteopathie

Start: 1. Februar 2023

Duration: 6 Terms

Study locations: Zürich, online

Mode of Study: Blended Learning 60/40

Credits (ECTS): 180

Registration deadline: 1. April bis 15. Juli 2022

Fees: CHF 17'000

Course

Das Bachelor-Studium in Osteopathie umfasst 180 Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer System (ECTS-Credits). Es ist modular aufgebaut und setzt sich aus einem Grundlagen- und Aufbaustudium zusammen. Das Studium dauert regulär 6 Semester inklusive Bachelor-Thesis. Der BSc in Osteopathie befähigt nicht zur Berufsausübung.

Grundstudium 120 ECTS-Credits

1. Semester
Entwicklung & Aufbau des Menschen 1  
Gesunde & erkrankte Menschen 1  
Biopsychosoziale Lebensumstände 1
Selbstgesteuertes Lernen, Professionalität & Berufsethik 1
Osteopathische Erklärungsmodelle 1

2. Semester
Entwicklung & Aufbau des Menschen 2
Gesunde & erkrankte Menschen 2
Biopsychosoziale Lebensumstände 2
Therapeutische Beziehung 1
Manuelle Techniken 2

3. Semester
Entwicklung & Aufbau des Menschen 3
Gesunde & erkrankte Menschen 3
Biopsychosoziale Lebensumstände 3
Anamnese & Diagnostik 1
Osteopathische Erklärungsmodelle 3
Manuelle Techniken 3

4. Semester
Entwicklung & Aufbau des Menschen 4
Gesunde & erkrankte Menschen 4
Biopsychosoziale Lebensumstände 4 
Statistik, Wissenschaftliche Recherche & Analyse  
Manuelle Techniken 4  
Manuelle Techniken 5 

Aufbaustudium 60 ECTS-Credits

5. Semester
Anamnese & Diagnostik 2 
Systemübergreifende Situationen 1 
Therapeutische Beziehung 2
Statistik, Wissenschaftliche Recherche & Analyse (BA) 
Biopsychosoziale Osteopathie 1 
Manuelle Techniken 6  

6. Semester
Anamnese & Diagnostik 3
Systemübergreifende Situationen 2
Inter- & Intradisziplinäres Gesundheitsmanagement
Selbstmanagement, Öffentliche Gesundheit & Vorsorge
Biopsychosoziale Osteopathie 2  
Manuelle Techniken 7

Schweizerisch anerkannte Physiotherapeutinnen können sich ab sofort zur Passerelle anmelden. Dafür müssen die Zulassungskriterien für die Passerelle erfüllt sein. In der Passerelle werden die Inhalte abgedeckt, welche Physiotherapeuten in ihrem Erststudium noch nicht absolviert haben. Insgesamt werden an den BSc in Osteopathie 90 ECTS des Erststudiums in Physiotherapie angerechnet.

Weitere Dispensationen werden regulär jeweils vor Start des jeweiligen Semesters nach Eingang eines Gesuchs bearbeitet, jedoch nicht vor erfolgter Studienplatzzusage. Bitte beachten Sie für den Gesamtüberblick dafür die Varianten A und B unter Dokumente ganz unten auf dieser Seite. Variante A ist ab FS 23 möglich. Variante B zusätzlich ab FS 24.

Für weitere Angehörige aus verwandten Gesundheitsberufen nach Gesundheitsberufegesetz wird künftig auch ein Quereinstieg ermöglicht. Für gewisse Hochschulabsolventinnen von Institutionen, welche von swissuniversities anerkannt sind, wird es also in Zukunft möglich sein, den BSc in Osteopathie in einer verkürzten Dauer zu erlangen.

Als einzige Fachhochschule der Schweiz bietet die FFHS das Osteopathie-Studium im Blended Learning-Modell an: 60% Ihres Studiums absolvieren Sie im begleiteten Selbststudium via Online-Lernplattform, 40% findet als Präsenzunterricht am Campus in Zürich (direkt am HB) oder der Lehrklinik der FFHS statt. Im regulären Studium werden jeweils 30 ECTS pro Semester absolviert. Dies entspricht einem Vollzeitstudium, kann jedoch an die individuellen Bedürfnisse unserer Studierenden angepasst werden. Zum Abschluss des BSc SUPSI in Osteopathie FFHS müssen jedoch zwingend 180 ECTS erlangt werden. 

Vor Ort

  • wöchentlich Mi und Do, Semester 1 und 2, 5 und 6
  • wöchentlich Mo und Di, Semester 3 und 4, 7 und 8, 9 und 10

Online (synchroner Unterricht):
Werktags an Randzeiten

Die Prüfungen können Sie von zuhause aus online und müssen Sie zum Teil praktisch vor Ort in Zürich ablegen.

Organisational Aspects

Anmeldung

Anmeldeschluss Auflagenstudium: Zeitgleich mit Anmeldung zum Studium

Anmeldefenster Studium: 1. April bis 15. Juli 2022

Vorbereitung

Fakultativer Vorkurs in Biologie/Chemie/Physik: online ab 01.06.2022 für CHF 450.–

Obligatorischer Vorbereitungskurs: jeweils samstags am 19. und 26. November und am 17. Dezember 2022 in Zürich

Schriftliche Eignungsabklärung: 15.08.2022 in Bern

Praktisch-mündliche Eignungsabklärungen: am 7., 8., 14., 15. und 21. September 2022 in Zürich

Bekanntgabe der Ergebnisse: bis Oktober 2022

Studienbeginn BSc

1. Februar 2023

Die Studiengebühr* für den Bachelor of Science in Osteopathie beträgt pro Semester (à 30 ECTS-Credits) CHF 2‘700.– und setzt sich folgendermassen zusammen:

  • Semestergebühr: CHF 1'200.–
  • Lehrmittel, Lernplattform, (Online)-Betreuung: CHF 900.–
  • Ordentliche Prüfungsgebühr: CHF 600.–

Studierende der Passerelle erhalten je nach Anzahl besuchter ECTS pro Semester Gebühren auferlegt (dabei gilt: 1 ECTS = CHF 90.–).

Hinzu kommen voraussichtlich folgende Gebühren:

  • Einmalige Einschreibegebühr: CHF 150.–
  • Einmalige Gebühr für Eignungsabklärung: CHF 200.–
  • Einmalige Gebühr für den Vorkurs B/Ch/Ph/A/Pa: CHF 450.–
  • Persönliches Stethoskop, Sphygmomanometer, Reflexhammer etc.

*Für Personen mit Wohnsitz im Ausland werden pro ECTS-Credit Zusatzgebühren von CHF 50.– erhoben.

Rechtliche Grundlagen

Zulassung

Zur Eignungsabklärung des Bachelor-Studiums direkt zugelassen sind Personen, die eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Berufsmaturität (Gesundheit/Soziales) mit einer beruflichen Grundbildung (EFZ) im Gesundheitswesen
  • Fachmittelschulausweis Gesundheit mit Fachmaturität Gesundheit
  • Diplom einer höheren Fachschule (HF) im Gesundheitsbereich
  • mind. 1 Jahr vollzeit-äquivalent eines anderen Studienganges nach GesBG (bei einer von swissuniversities anerkannten Institution) erfolgreich abgeschlossen.

Unter Auflagen zur Eignungsabklärung des Bachelor-Studiums zugelassen sind Personen, die eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Berufsmaturität (ausser Gesundheit/Soziales) ohne eine berufliche Grundbildung (EFZ) in einem verwandten Beruf.
    Auflagen: eine mindestens sechsmonatige Arbeitswelterfahrung, die berufspraktische und berufstheoretische Kenntnisse in einem verwandten Beruf vermittelt hat (bis spätestens 31. Dezember vor Start des 1. regulären Semesters)
  • Gymnasiale Matura
    Auflagen: eine mindestens sechsmonatige Arbeitswelterfahrung, die berufspraktische und berufstheoretische Kenntnisse in einem verwandten Beruf vermittelt hat (bis spätestens 31. Dezember vor Start des 1. regulären Semesters)
  • Ausländische Vorbildung
    Auflagen: die Zulassungsbedingungen zu Fachhochschulen von swissuniversities müssen erfüllt sein

Personen, welche die Passerelle absolvieren möchten, müssen eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen, um zur regulären Eignungsabklärung zugelassen zu werden:

  • BSc in Physiotherapie (Schweiz)
  • Anerkennung ausländisches Diplom in Physiotherapie durch das SRK/CRS und die Zulassungsbedingungen zu Fachhochschulen von swissuniversities müssen erfüllt sein

NB. Die folgenden zusätzlichen Voraussetzungen müssen ebenfalls erfüllt sein.

Zusätzliche Voraussetzungen

Zur Präzisierung sind hier die vorausgesetzten Eingangskompetenzen für das Studium BSc in Osteopathie aufgeführt.

Wir erwarten mit der Anmeldung zur Eignungsabklärung ein Motivationsschreiben.

Wir erwarten bis spätestens 31. Dezember vor Start des 1. regulären Semesters:

  • Englisch: mindestens Niveau der CEF-Kompetenzstufe B2 (für das wissenschaftliche Arbeiten ist jedoch CEF-Kompetenzstufe C1 empfohlen), belegt mit einem international anerkannten Zertifikat (z.B. entsprechend gut abgeschlossenes «First/Advanced» oder «TOEFL») nicht älter als 10 Jahre
  • Deutsch: Studieninteressierte nicht deutscher Muttersprache müssen mit einem internationalen anerkannten Zertifikat Sprachkenntnisse in Deutsch auf mindestens dem Niveau C1 belegen.
  • Erste-Hilfe-Kurs: Bestätigung einer anerkannten schweizerischen Institution (z.B. SRK)
  • Erfolgreicher Abschluss des Auflagenstudiengangs Osteopathie: Biologie, Chemie & Physik auf dem Niveau der gesundheitlichen Berufsmatura* und Achtsamkeit, sowie Palpation im Umfang von 5 ECTS-Punkten (Anmeldung möglich nach bestandener Eignungsabklärung und Studienplatzzusage).

* Personen, welche einen Nachweis für die Kenntnisse in Biologie, Chemie & Physik auf dem dem Niveau der gesundheitlichen Berufsmatura vorweisen können, können einen Antrag auf Dispensierung stellen. Teile des Auflagenstudiengangs können als Vorbereitung schon vor der schriftlichen Eignungsabklärung absolviert werden.

Bitte beachten Sie ausserdem unser Merkblatt zu den Impfempfehlungen.

Eignungsabklärung

​Aufgrund begrenzter Studienplätze erfolgt vor der definitiven Zulassung eine obligatorische Eignungsabklärung. Diese besteht aus einer schriftlichen Eignungsabklärung vor Ort (derzeit in Bern – auf 360 Plätze beschränkt) und einer folgenden praktischen und mündlichen Eignungsabklärung vor Ort (derzeit in Zürich – auf 60 Plätze beschränkt). Weitere Details zum Anmeldeprozess, dem Ablauf der Eignungsabklärung und Vorbereitungsmöglichkeiten finden Sie zu einem späteren Zeitpunkt unter Dokumente.

Dispensierungsgesuche

Für absolvierte Module aus früheren Bildungsleistungen kann ein Dispensierungsgesuch eingereicht werden. Bitte beachten Sie dazu das Merkblatt zu den Dispensierungen. Die Studiengangsleitung entscheidet anhand der eingereichten Unterlagen, ob die Kriterien erfüllt sind:

  • Module auf Fachhochschul- oder universitärem Niveau
  • Gleichwertigkeit der Modulinhalte und Lernziele
  • Gleichwertigkeit der Tiefe ( = Anzahl Credits +/- 2)
  • Vorliegender Abschluss nicht älter als 10 Jahre
  • Eine doppelte Anrechnung ist nicht möglich
  • Maximal dürfen 120 Credits im gleichen Studiengang dispensiert werden.

Contact

Mia Macdonald

Co-Studiengangsleiterin Osteopathie
Phone +41 44 512 09 25

Christina Thomas

Co-Studiengangsleiterin Osteopathie
Phone +41 44 512 09 15