Praxisintegriertes Bachelor-Studium Informatik (PiBS)

Im PiBS kombinieren junge Menschen den Einstieg in die Berufswelt mit einem Hochschulabschluss BSc Informatik.

Die FFHS bietet als erste Fachhochschule der Schweiz einen komplett praxisintegrierten Bachelor-Studiengang PiBS an. Das Modell richtet sich an gymnasiale Maturanden, die gerne ins Berufsleben einsteigen und Praxiserfahrung sammeln möchten, gleichzeitig aber einen Hochschulabschluss anstreben.

Keine Lust auf ein theorielastiges Studium?

Sie sind sich nicht sicher, ob ein  theoretisch-wissenschaftliches Hochschulstudium das Richtige für Sie ist und suchen eine praxisorientierte Alternative? Das Praxisintegrierte Bachelor-Studium (PiBS) ist ein innovatives Studienmodell für junge Menschen mit gymnasialer Maturität, die direkt in die Berufswelt einsteigen möchten, ohne auf einen Hochschulabschluss zu verzichten.

Praxis UND Studium?

Mit dem PiBS punkten Sie doppelt. Denn parallel zum vollwertigen, anerkannten Bachelor-Studium sammeln Sie in einem Unternehmen wertvolle praktische Erfahrung, sinnvoll abgestimmt auf die Studieninhalte. Mit dieser Kombination erlangen Sie in 8 Semestern den international anerkannten Bachelor-Titel (Bachelor of Science), sind direkt in die Arbeitswelt integriert und können sich gleichzeitig das Studium (teil-)finanzieren.

Mehr als Bits und Bytes: PiBS Informatik

Apps, Social Networks, Cloud Computing, Big Data etc. – die Zukunft spricht digital. IT-Fachkräfte gehören deshalb schon heute zu einer der am stärksten nachgefragten Berufsgruppen. Trotz bester Perspektiven stösst das IT-Studium immer wieder auf Vorurteile: zu technisch, zu theoretisch, zu abstrakt. Denn was die Informationstechnologien in unserer Gesellschaft alles leisten, wird erst durch das Endprodukt fassbar.

Für das Fachgebiet Informatik macht die integrale Verknüpfung von Theorie und Praxis deshalb besonders Sinn: Statt blosse Modell-Informatik aus dem Lehrbuch wird das Gelernte direkt umgesetzt und sichtbar. Teamarbeit, Kommunikation und Kreativität werden gleichzeitig gefördert − entscheidende Soft Skills für eine Karriere in der IT. Das PiBS kann endlich mit den Vorurteilen des «trockenen» IT-Studiums aufräumen, denn es macht Informatik plastisch, vielfältig und echt spannend!

Eckdaten

Akadem. Titel: Bachelor of Science in Informatik

Abschluss: BSc

Start: August

Dauer: 8 Semester

Studienorte: Bern, Zürich

Studienmodell: Praxisintegriert

ECTS: 180

Anmeldeschluss: 31. Mai

Kosten: CHF 16'350

Studium

Wie funktionierts?

Sie schliessen mit einem Unternehmen einen Studienausbildungsvertrag ab und kommen im entsprechenden Fachbereich zum Einsatz. Sie werden direkt in die betrieblichen Strukturen integriert und erhalten eine monatliche Entschädigung vom Unternehmen. Eine Betreuungsperson sorgt für abwechslungsreiche Tätigkeiten, die mit den Studieninhalten abgestimmt werden.

Einige Unternehmen ermöglichen Ihnen im 1. Studienjahr zusätzlich ein Informatik-Basislehrjahr, das die grundlegenden Fähigkeiten der IT im Berufsleben vermittelt. Das Basislehrjahr wird entweder durch das Unternehmen selbst oder extern (Bsp. ICT Berufsbildungscenter AG) durchgeführt.

Zwei bis drei Tage in der Woche sind dem Studium gewidmet: Sie besuchen den Präsenzunterricht an der FFHS (Zürich/Regensdorf oder Bern) und erarbeiten sich die Lernziele im Selbststudium (mit Unterstützung der interaktiven Online-Lernplattform). Der Wechsel Unternehmen / Studium im Wochenrhythmus ermöglicht es Ihnen, up-to-date zu bleiben und im Betrieb Verantwortung zu übernehmen.

Warum lohnt sich das PiBS?

Durch die Abstimmung der Studieninhalte mit der Praxis im Unternehmen erleben Sie den entscheidenden Vorteil des PiBS: Sie wenden die erlernte Theorie direkt an und können umgekehrt Erfahrungen aus dem Job in Ihr Studium einbringen. Sie trainieren wichtige Schlüsselkompetenzen wie Teamarbeit, Kommunikation, Projektmanagement etc «on the job».

Dadurch gewinnt die Ausbildung an Tiefe und Sie sammeln bereits während des Studiums mehrere Jahre Berufserfahrung – ein wesentliches Kriterium beim anschliessenden Sprung ins Berufsleben.

  • Maximaler Praxisbezug: PiBS verbindet Lehrqualität auf Hochschulniveau mit maximalem Praxisbezug.
  • Zusatz-Qualifikationen: Anders als in einem theorielastigen Hochschulstudium erwerben Sie gleichzeitig zu den fachlichen Aspekten gefragte Soft Skills in den Bereichen Teamarbeit, Projektmanagement, Kommunikation, Kreativität etc.
  • Beste Berufsperspektiven: Nach Ihrem Abschluss ist die berufliche Praxiserfahrung ein entscheidendes Kriterium beim Berufseinstieg und Ihrem weiteren Karriereweg.
  • Anerkannter Bachelor-Abschluss: Mit dem PiBS erwerben Sie einen international anerkannten Titel „Bachelor of Science“.
  • Vielfältigkeit und Abwechslung: Durch die Integration Praxis und Theorie wird das Bachelor-Studium vielfältiger und abwechslungsreicher, was wiederum den Lerneffekt steigert.
  • Finanzielle Unabhängigkeit: Sie erhalten während des gesamten PiBS ein monatliches Gehalt, das Ihnen die Finanzierung des Studiums erleichtert.
  • Hochqualifizierte Dozierende: Die Dozierenden an der FFHS sind Experten auf ihrem Gebiet mit einer hohen Praxiserfahrung und einem fundierten wissenschaftlichen Hintergrund.
  • Aussicht auf Festanstellung: Das Unternehmen investiert mit PiBS natürlich auch in seinen eigenen Fachkräfte-Nachwuchs. Die Chancen stehen also gar nicht schlecht, dass Sie nach dem PiBS ein Angebot für eine Festanstellung erhalten.


Struktur

Das Bachelor-Studium in Informatik umfasst 180 Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer System (ECTS). In den ersten fünf Semestern werden Grundlagen der Informatik vermittelt. Die folgenden drei Semester dienen der Profilierung des Studiums.

Modulübersicht

Als einzige Fachhochschule der Schweiz bietet die FFHS alle Studiengänge im Blended Learning-Modell an. Auch im PiBS wird das Blended Learning die Studienform bestimmen: etwa 40% Ihres Studium verbringen Sie im Unternehmen, 20% findet als Präsenzunterricht in Bern oder Zürich/Regensdorf statt und weitere 40% absolvieren Sie im begleiteten Selbststudium via Online-Lernplattform.

Organisatorisches

  • Anmeldeschluss Studium: 31. Mai (mit Studienplatzgarantie)
  • Studienbeginn: August

Die Studiengebühr beträgt pro Semester CHF 1'800 und setzt sich folgendermassen zusammen:

  • Semestergebühr CHF 800
  • Lehrmittel, Lernplattform, (Online)-Betreuung CHF 600
  • Ordentliche Prüfungsgebühren CHF 400

Hinzu kommt eine Anmeldegebühr von CHF 150.

Die allgemeinen Voraussetzungen für einen PiBS-Studienplatz sind:

  • die gymnasiale Matura
  • Interesse an der Informatik und
  • eine erfolgreiche Bewerbung bei einem der unten gelisteten Praxispartner oder einem Unternehmen Ihrer Wahl (bitte berücksichtigen Sie, dass dieses Unternehmen einen Kooperationsvertrag mit der FFHS abschliessen muss). Bitte bewerben Sie sich daher direkt bei den Unternehmen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen, erst dann erfolgt die Immatrikulation an der FFHS.

Folgende Zulassungsbedingungen sind zu beachten:

  • Sie haben noch kein Hochschulstudium der Fachrichtung Informatik abgeschlossen bzw. maximal drei Semester an einer Hochschule (FH, Uni, ETH/EPFL) studiert. Über Anrechnungen von Studienleistungen entscheidet die Studiengangsleitung. Es ist nicht möglich, in ein höheres Semester einzusteigen (fehlende Praxiserfahrung).
  • Kandidaten, die bereits Berufserfahrung in einem ICT-bezogenen oder technisch orientierten Beruf von mehr als einem Jahr vorweisen, können leider nicht berücksichtigt werden. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen das berufsbegleitende Modell Bachelor Informatik.

Vor Ihrer Bewerbung bitten wir Sie, sich gut über das Studienmodell, die Studieninhalte, möglichen Schwerpunkte und den Ablauf zu informieren. Details dazu finden Sie auf unserer Webseite aber auch ein erstes Beratungsgespräch mit der Studienberatung der FFHS kann weitere Fragen klären.

Netzwerk

Ohne innovative Praxispartner wäre das PiBS nicht denkbar. Als Studierende wählen Sie nicht nur ein Studienfach, sondern auch einen PiBS-Arbeitgeber.

Kontakt