Team

Hier finden Sie die Mitarbeitenden des Instituts für Fernstudien- und eLearningforschung (IFeL).

Prof. Dr. Per Bergamin
Institutsleiter, Forschungsfeldleiter "Personalisiertes und adaptives eLearning" Institut für Fernstudien- und eLearningforschung UNESCO-Lehrstuhl, Fachbereichsleiter Human Computer Interaction
Dr. Egon Werlen
Forschungsfeldleiter «Emotionen beim Lesen und Lernen», Institut für Fernstudien- und eLearningforschung UNESCO-Lehrstuhl, Dozent für Human Computer Interaction
Dr. Christof Imhof
Wissenschaftlicher Mitarbeiter Institut für Fernstudien- und eLearningforschung UNESCO-Lehrstuhl, Human Computer Interaction
Nicole Bergamin
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Departement Informatik und im Institut für Fernstudien- und eLearningforschung (IFeL), Dozentin für Accounting and Finance
Victoria Mirata
Wissenschaftliche Mitarbeiterin Institut für Fernstudien- und eLearningforschung UNESCO-Lehrstuhl, Wirtschaftsforschung
Dr. Ivan Moser
Wissenschaftlicher Mitarbeiter Institut für Fernstudien- und eLearningforschung UNESCO-Lehrstuhl, Wirtschaftsmathematik/-statistik
Dr. Tansu Pancar
Wissenschaftlicher Mitarbeiter Institut für Fernstudien- und eLearningforschung UNESCO-Lehrstuhl
Dr. Ioan-Sorin Comsa
Wissenschaftlicher Mitarbeiter Institut für Fernstudien- und eLearningforschung UNESCO-Lehrstuhl
Dr. Martin Hlosta
Wissenschaftlicher Mitarbeiter Institut für Fernstudien- und eLearningforschung UNESCO-Lehrstuhl
Dr. Sukanya Nath
Wissenschaftliche Mitarbeiterin Institut für Fernstudien- und eLearningforschung UNESCO-Lehrstuhl
Dr. Behnam Parsaeifard
Wissenschaftlicher Mitarbeiter Institut für Fernstudien- und eLearningforschung UNESCO-Lehrstuhl

Fellows

Forscher, Abteilung für Kognitionswissenschaften an der Jagiellonen-Universität, Krakau, Polen und Abteilung für Kognitionswissenschaften: an der Middle East Technical University, Ankara, Türkei

Email: acarturk(at)gmail.com

Arbeitsort: Polen

Arbeitstage: Wochentage

LinkedIn  Researchgate  Orchid

Cengiz Acarturk promovierte 2010 in Informatik an der Universität Hamburg, Deutschland. Während seiner Promotion war er Mitglied des Instituts für Wissensverarbeitung in Intelligenten Systemen, des Zentrums für Intelligente Systeme und Robotik (ISR), Fachbereich Informatik, und Doktorand am Internationalen Graduiertenkolleg "Cross Modal Interaction in Natural and Artificial Cognitive Systems" (CINACS). Im Jahr 2012 schloss er sich dem Graduiertenprogramm für Kognitionswissenschaften und anschliessend dem Graduiertenprogramm für Cybersicherheit am Informatikinstitut der Middle East Technical University an. Er forscht an der Abteilung für Kognitionswissenschaften der Jagiellonian -Universität in Krakau, Polen. Seine Forschungsinteressen umfassen Eye-Tracking-Anwendungen, einschliesslich der okulomotorischen Kontrolle beim Lesen und Verstehen von Grafiken, Mensch-Computer-Interaktion und neuerdings auch Mensch-Roboter-Interaktion sowie Aspekte der Kognition in der Cybersicherheit und in Cybersystemen.

Forschungsschwerpunkt: Eye-Tracking-Anwendungen, Mensch-Computer-Interaktion, Mensch-Roboter-Interaktion

Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand, Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaftenhe, The Open University of Tanzania.

Tel.: +255 764284188

Email: godsonernest(at)ymail.com

Arbeitsort: Dar Es Salaam, Tanzania

Arbeitstage: Monday, Dienstag, Donnerstag

Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand, Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften

Ernest Godson ist Doktorand an der Fakultät für Kunst- und Sozialwissenschaften an der Open University of Tanzania. Er arbeitete von 2015 bis 2019 als Assistenzdozent an der University of Arusha in Tansania. Seit April 2020 promoviert er an der OUT. Sein Forschungsinteresse gilt dem Fernunterricht/e-Learning, der ICT im Bildungswesen, der Informationssicherheit und der IKT-Anwendung im Gesundheitswesen.Er foscht derzeit als Stipendiat in einer Kooperationsstudie zwischen der Open University of Tanzania (OUT) und der Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) im Rahmen des UNESCO-Lehrstuhls für personalisiertes und adaptives Lernen.

Forschungsschwerpunkte: Fernunterricht, ICT in der Bildung, Informationssicherheit und ICT-Einsatz im Gesundheitswesen   

Divan Jagals

Divan Jagals has 16 years of educational experience in both secondary and tertiary education in contact, blended and distance education contexts. He is also an editorial board member of a number of international journals and is the recipient of several research grants for national and international research projects. His most recent project involvements include the facilitation of metacognitive awareness through a personalised and adaptive online learning platform using adaptive prompts to promote self-directed learning, and a project set towards developing a self-transcendent philosophy of self-directed learning. He was selected as one of three research fellows to complete a four-month research fellowship under the guidance of the UNESCO Chair for Personalised and Adaptive Distance Education at the Swiss Distance University of Applied Sciences. He acts as a supervisor for postgraduate students who conduct research in education. He holds a doctorate in mathematics education, and his research interests include the facilitation of metacognitive awareness to understand and promote self-directed learning through a variety of epistemological and ontological tools in teaching and learning.

Senior Dozent, Schule für naturwissenschaftliche, mathematische und technische Bildung, North-West University, Südafrika

Phone: +27 18 299 4322

Email:Donnavan.Kruger(at)nwu.ac.za

Arbeitsort:  Potchefstroom, South Africa

Arbeitstage: weekdays

ORCID  Researchgate  LinkedIn

Dr. Donnavan Kruger ist Dozent in der Fachgruppe Naturwissenschaftliche Bildung an der Fakultät für Erziehungswissenschaften und Mitglied der Forschungsgruppe Selbstgesteuertes Lernen. Seine Forschungsinteressen umfassen naturwissenschaftliche Bildung, forschungsbasiertes Lernen, kontextualisierte Bildung, adaptives Lernen, blended learning und selbstgesteuertes Lernen. Er erhielt auch ein Forschungsstipendium unter der Leitung des UNESCO-Lehrstuhls für personalisierten und adaptiven Fernunterricht, um zu untersuchen, wie problembasiertes Lernen in einer adaptiven Online-Plattform umgesetzt werden kann. Er hat auf nationaler und internationaler Ebene publiziert und ist als Betreuer und Co-Betreuer von Postgraduierten tätig. 

Forschungsschwerpunkt: Selbstgesteuertes Lernen, forschendes Lernen, adaptives Lernen

Senior Dozentin: Mathematikunterricht, Fakultät für Erziehungswissenschaften, Schule für Mathematik-, Wissenschafts- und Technologieunterricht, North-West University (Südafrika)

Tel.:                  +27832643284 or +27182994585

E-mail:                   dorothy.laubscher(at)nwu.ac.za

Arbeitsort:     Potchefstroom, South Africa

Arbeitsort:     weekdays

LinkdIn  ORCID

Dr. Dorothy Laubscher ist Dozentin für Mathematikunterricht an der Fakultät für Erziehungswissenschaften der North-West University (Südafrika). Sie arbeitet seit 12 Jahren auf dem Gebiet der Lehrerausbildung.  Zu ihren Forschungsinteressen gehören Mathematikunterricht, technologiegestütztes Lernen, selbstgesteuertes Lernen, Blended Learning und kooperatives Lernen. Sie ist an verschiedenen Projekten beteiligt, die technologiegestütztes kooperatives Lernen zur Förderung des selbstgesteuerten Lernens untersuchen.  Sie wurde auch als eine von drei Forschungsstipendiaten ausgewählt, um ein viermonatiges Stipendium an der Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) in Brig zu absolvieren, unter der Leitung des UNESCO-Lehrstuhls für personalisierten und adaptiven Fernunterricht. Sie ist als Betreuerin von Postgraduierten tätig und hat auf nationaler und internationaler Ebene veröffentlicht.

Forschungsschwerpunkte: Mathematikunterricht, technologieunterstütztes Lernen, selbstgesteuertes Lernen