Prof. Dr. Per Bergamin

Institutsleiter, Forschungsfeldleiter "Personalisiertes und adaptives eLearning" Institut für Fernstudien- und eLearningforschung UNESCO-Lehrstuhl, Fachbereichsleiter Human Computer Interaction

Socialmedia
Arbeitsort
Brig
Arbeitstage
MoDiMiDoFr

Werdegang

Per Bergamin wurde 1991 erster Studienzentrumsleiter der Fernuniversität Hagen (D) in der Schweiz. Er arbeitete am Aufbau der heutigen Fernuni.ch insbesondere den Betreuungsstrukturen und den beiden Studienangeboten in Psychologie und Recht massgeblich mit. Im Rahmen von Mandaten und Projekten hat er zudem die E-Learningumgebung sowie deren didaktischen Grundlagen an der Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) implementiert. Seit 2006 ist er Leiter des Instituts für Fernstudien- und eLearning (IFeL) und 2010 wurde er zum Professor für Fernstudien und E-Didaktik an der Fernfachhochschule Schweiz (FFHS und der SUPSI) ernannt. Seit 2016 ist er zusätzlich Inhaber des UNESCO-Lehrstuhls für personalisierten und adaptiven Fernunterricht und im Mai 2020 wurde er zum ausserordentlichen Professor an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der North-West University (NWU, ZA) ernannt. Seine Forschungsaktivitäten konzentrieren sich auf technologie-basiertes selbstreguliertes, personalisiertes und adaptives Lernen sowie Emotionen beim Lesen und Lernen. Als Forscher arbeitet er mit verschiedenen nationalen und internationalen Projekten zusammen oder leitet diese. Er wirkt in verschiedenen Schweizer Beiräten für die Förderung von E-Learning mit. Als Lehrender deckt er die Themen Pädagogische Psychologie und E-Didaktik ab. Darüber hinaus war er Gründer und Vorstandsvorsitzender eines Unternehmens für E-Business, Business Intelligence und Learning Anwendungen, welches er 2016 verkaufte.