Themenbereich Ernährung

Der Mangel an Spurenelementen (versteckter Hunger oder „hidden Hunger“) und Vitaminen stellt weltweit eine gesundheitspolitische Herausforderung dar, vor allem bei vulnerablen Bevölkerungsgruppen.

Von Interesse sind wirksame Massnahmen wie die Anreicherung (Fortifizierung und Bio-Fortifizierung) von Grundnahrungsmitteln unter Berücksichtigung der technischen Herausforderungen; die Prävention und Behandlung von Ernährungsmangel; die Diagnose von Mangelzuständen und das Verstehen von biologischen und physiologischen Zusammenhänge (u.a. Bioverfügbarkeit). Dazu gehören Bestrebungen, die Quantifizierungs- und Charakterisierungsmethoden zu verbessern, sowie die Entwicklung von ernährungsfokussierten Ansätzen zur Prävention und Behandlung von Mangel- und Überernährungszuständen.

Es werden z.B. auch digitale Ansätze des Lernens erprobt und getestet, die die Gesundheitskompetenz fördern und die Patienten bei ernährungsrelevanten Themen zuverlässig begleiten sollen.

Zu den Forschungsprojekten des Teams Gesundheit.