BSc Betriebsökonomie Sportmanagement

Im neuen Bachelor-Studium in Betriebsökonomie Sportmanagement werden Sie fit für die Karriere im Sportbusiness. Sie erlangen die betriebswirtschaftlichen Grundlagen verbunden mit sportspezifischen Kenntnissen, die Sie befähigen, Führungs- und Managementaufgaben im Sportbereich zu übernehmen.

Sport ist ein Wachstumsmarkt und durch stetige Professionalisierung und Erhöhung der Komplexität geprägt. Der Bachelor-Studiengang Betriebsökonomie Sportmanagement richtet sich an aktive und ehemalige Sportler und bereits Berufstätige. Er bereitet zukünftige Entscheidungsträger auf Tätigkeiten in unterschiedlichen Organisationen im Sportumfeld vor.

Betriebswirtschaftliche Grundlagen wie Marketing, Human Resources, Projektmanagement und Finance bilden die Basis des Studiengangs. Darauf aufbauend werden sportökonomische Kenntnisse und sportspezifisches Know-how in Marketing, Kommunikation und Leadership vermittelt. Ein spezieller Fokus gilt dabei der Digitalisierung und der Nachhaltigkeit und den damit verbundenen Chancen im zukünftigen Sportbusiness.

Durch die Integration weiterer Perspektiven wird ein interdisziplinärer Ansatz verfolgt, welcher bis hin zu Innovationstechnologien und Verhandlungstechniken führt. Ausgewählte Dozenten und Referenten vermitteln das wissenschaftliche Rüstzeug, um die Verknüpfung der Theorie mit der Praxis sicherzustellen.

Die FFHS bietet ein effizientes Blended Learning-Modell mit nur 20% Präsenzunterricht, und dieser kann wahlweise vor Ort oder online besucht werden. Somit werden aktive Sportler und bereits Berufstätige gleichermassen angesprochen und zukünftige Entscheidungsträger auf Tätigkeiten in unterschiedlichen Organisationen im Sportumfeld vorbereitet.

Berufs- und Tätigkeitsfelder

  • Sportvereine und -clubs
  • Sportverbände und Sportligen
  • Die olympische Bewegung (IOC und Swiss Olympic)
  • Sporteventveranstalter (einmalige als auch wiederkehrende Events)
  • Sportstätten und Sportanlagenbetreiber
  • Sportvermarktungsagenturen und Beratungsagenturen, inkl. selbständige Athleten- und Spielervermarkter
  • Sportverwaltung bei Bund, in Kantonen und Gemeinden
  • Sportartikelindustrie und Sportfachhandel
  • Unternehmen im Bereich Sporttourismus
  • Sonstige Anbieter sportbezogener Güter und Dienstleistungen (z. B. Sportwettanbieter, private Sportschulen, Sportmarktforschung, Sport- und Fitnessstudios)
  • Arbeitgeber ausserhalb der Sportbranche mit Abteilungen mit Sportbezug (z. B. Medien/Unterhaltungsindustrie, Sponsoringabteilung, Motorsportabteilung, Betriebssport)

Eckdaten

Akadem. Titel: Bachelor of Science SUPSI in Betriebsökonomie Studienrichtung Sportmanagement

Start: August

Dauer: 9 Semester

Studienorte: online, Bern, Zürich

Studienmodell: Blended Learning

ECTS: 180

Anmeldeschluss: 31. Mai (mit Studienplatzgarantie)

Kosten: CHF 16'350

Studium

Im Studium entwickeln Sie sowohl ein breites Fachwissen in Betriebswirtschaftslehre (90 ECTS BWL) als auch ein wissenschaftlich fundiertes und praxisnahes Wissen zur Expertise in Sportmanagement (90 ECTS Sportmanagement).

Modulübersicht

1. Semester
Managementorientierte Betriebswirtschaft (5 ECTS)
Volkswirtschaft (5 ECTS)
Wirtschaftsrecht I (5 ECTS)
*Organisationsmanagement (5 ECTS) – Wahlpflichtmodul
*Business English Higher I (5 ECTS) – Wahlpflichtmodul

2. Semester

Sportökonomie (5 ECTS)
Sport und Recht (5 ECTS)
Financial Accounting (5 ECTS)
*Mitarbeiterführung (5 ECTS) – Wahlpflichtmodul
*Business English Higher II (5 ECTS) – Wahlpflichtmodul

3. Semester

Marketing (5 ECTS)
Management Accounting (5 ECTS)
Wirtschaftsmathematik I (5 ECTS)
Quantitative Forschungsmethoden & Statistik I  (5 ECTS)

4. Semester

Sportmarketing (5 ECTS)
Kommunikation im Sport (5 ECTS)
Finance (5 ECTS)
Quantitative Forschungsmethoden & Statistik II (5 ECTS)

5. Semester

Sportmedien (5 ECTS)
Strategisches Sportmanagement (5 ECTS)
Human Resource Management (4 ECTS)
Businessplanung (4 ECTS)
Corporate Social Responsibility (2 ECTS)

6. Semester

Digitalisierung im Sport (5 ECTS)
Persuasive Communication: Verhandlungsmanagement & Emotionale Intelligenz (5 ECTS)
Projektmanagement Grundlagen (5 ECTS)
Qualitative Forschungsmethoden (5 ECTS)

7. Semester

Technologie und Innovation im Sport (5 ECTS)
Sports Governance & Sportverbandspolitik  (5 ECTS)
Sporteventmanagement (5 ECTS)
Wissenschaftliches Praxisprojekt I (5 ECTS)

8. Semester

Internationales Sportmanagement (5 ECTS)
Gesundheitsförderung (5 ECTS)
Sportanlagenmanagement (5 ECTS)
Wissenschaftliches Praxisprojekt II (5 ECTS)

9. Semester
Digital (Sports) Experience Lab (5 ECTS)
Bachelor-Thesis (15 ECTS)

 

*Wahlpflichtmodul

Im 1. und 2. Semester wählen Sie entweder die beiden Module «Organisationsmanagement» und «Mitarbeiterführung» oder «Business English Higher I» und «Business English Higher II».

Abschluss, Titel und Anerkennung

Mit der Studienrichtung Sportmanagement (90 ECTS) erlangen Sie den international anerkannten Titel «Bachelor of Science SUPSI in Betriebsökonomie Studienrichtung Sportmanagement» («Bachelor of Science SUPSI in Business Administration with Specialisation in Sport Management»).

Studienbeginn Passerellen

  • Betriebswirtschafter HF: Einstieg ins 5. Semester (Studienbeginn August)
  • Weitere HF-Abschlüsse (nach individueller Prüfung)
  • In Kürze erfahren Sie mehr über das Passserellen-Studium HF

Als einzige Fachhochschule der Schweiz bietet die FFHS alle Studiengänge im Blended Learning-Modell an: 80% Ihres Studiums absolvieren Sie im Onlinestudium, 20% findet als Präsenzunterricht statt. Dieser findet jeden Montagabend (17.45 - 21.00) statt. Für den Präsenzunterricht wählen Sie eine der folgenden Optionen:

  • Vor Ort (Standorte Zürich City und Bern City), je nach Anzahl Anmeldungen
  • *Online
  • *Hybrid (Wahlweise vor Ort- und Onlineunterricht)

 

*Hybrides Modell und Onlineklasse

Der BSc Betriebsökonomie bietet neu auch die Möglichkeit, den Präsenzunterricht online zu besuchen. In der reinen Onlineklasse treffen Sie sich mit ihren Kommilitonen und Dozierenden im virtuellen Unterrichtsraum. Im hybriden Modell schalten Sie sich online zur Vor-Ort-Präsenz dazu und interagieren mit Ihren Kommilitonen sowie Dozierenden vor Ort. Das hybride Modell erlaubt es Ihnen auch, wahlweise vor Ort oder online teilzunehmen. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

Die Durchführung am gewünschten Standort bzw. Modell ist abhängig von der Anzahl Anmeldungen vor jedem Semesterstart.

Mehr zum Studienmodell

Organisatorisches

  • Anmeldeschluss Vorkurs Mathematik: 30. April (mit Studienplatzgarantie)
  • Anmeldeschluss Studium: 31. Mai (mit Studienplatzgarantie), spätere Anmeldungen je nach verfügbaren Studienplätzen möglich.
  • Studienbeginn: August

Die Studiengebühr* für den Bachelor in Betriebsökonomie beträgt pro Semester (à 20 ECTS-Credits) CHF 1'800.- und setzt sich folgendermassen zusammen:

  • Semestergebühr CHF 800.-
  • Lehrmittel, Lernplattform, (Online)-Betreuung CHF 600.-
  • Ordentliche Prüfungsgebühren CHF 400.-

Hinzu kommt eine Einschreibegebühr von CHF 150.-.

Die Studiengebühr gilt auch für das letzte Semester, in dem der Schwerpunkt auf dem Coaching der Bachelor-Thesis liegt.

*Für Personen mit Wohnsitz im Ausland werden pro Semester Zusatzgebühren von CHF 1'000.- erhoben.

Zum Bachelor-Studium zugelassen sind Personen, die eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Berufsmatura
  • Fachmatura*
  • gymnasiale Matura mit einjähriger Berufspraxis*

Studieninteressierte mit Abschluss auf tertiärer Stufe* (eidg. Fachausweis, eidg. Diplom) mit mehrjähriger Berufspraxis* oder Personen über 25 Jahre (bei Studiumsbeginn) mit mehrjähriger qualifizierter Berufserfahrung (EFZ) können auch mittels Aufnahmeprüfung direkt zum Studium zugelassen werden.

* im gleichen oder verwandten Gebiet der Studienrichtung (nach Abklärung)

Um sich gezielt auf die Aufnahmeprüfung vorzubereiten, empfehlen wir den Vorbereitungskurs zur Aufnahmeprüfung.

Es werden folgende Eingangskompetenzen auf Niveau Berufsmatura vorausgesetzt:

  • Mathematik: Abgangskompetenzen Mathematik einer Berufsmatura
    Refresher Mathematik
  • Buchhaltung: Abgangskompetenzen Buchhaltung einer Berufsmatura
  • Deutsch: Für Studieninteressierte nicht deutscher Muttersprache werden Deutschkenntnisse auf dem Niveau der CEF-Kompetenzstufe C1 vorausgesetzt.
  • Berufstätigkeit: Aufgrund der Praxisorientierung des Studiums wird den Studierenden empfohlen, einer Berufstätigkeit von maximal 80% mit Bezug zur Studienfachrichtung nachzugehen.