BSc Ernährung und Diätetik

Lernen Sie, Menschen mit der Ernährung erfolgreich zu helfen.

Ernährung ist ein faszinierendes Berufsfeld. Das Thema ist alltagsnah, betrifft jeden Menschen und ist mit Freude besetzt. In der Diätetik nutzen Sie das Ernährungswissen um kranken Menschen zu helfen. Dabei wenden Sie gleichermassen medizinisch-naturwissenschaftliche und psychosoziale Kenntnisse an. Der Bachelor-Studiengang Ernährung und Diätetik ermöglicht Ihnen als anerkannte Ausbildung zum Ernährungsberater eine fundierte Berufsqualifikation und den Einstieg in das vielfältige Berufsfeld. 

Im Grundlagenstudium erlangen Sie die Kenntnisse der Ernährungslehre, Anatomie und Physiologie sowie Gesprächsführung. Im Vertiefungsstudium stehen Diätetik, Beratung und die Praxisausbildung im Vordergrund. Grossen Wert legen wir auf den Einblick in verschiedene Berufsfelder und in das wissenschaftliche Arbeiten.

Das Studienmodell der FFHS erlaubt maximale Flexibilität und ermöglicht Ihnen, das Studium mit Berufstätigkeit und/oder Familie unter einen Hut zu bringen.

Der Abschluss «Bachelor of Science SUPSI Ernährung & Diätetik» ist ein Diplom einer gesamtschweizerisch anerkannten Fachhochschule und international anerkannt.

Perspektiven

Der Abschluss BSc Ernährung und Diätetik eröffnet Ihnen vielfältige Tätigkeitsfelder in folgenden Bereichen:

  • Ernährungsberatung
  • Gesundheitsförderung und Prävention
  • Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
  • Produktentwicklung und Qualitätsmanagement
  • Gemeinschaftsgastronomie
  • Lehr- oder Forschungstätigkeit

Die Einsatzgebiete der Absolventinnen und Absolventen sind entsprechend sehr vielseitig:

  • Spitäler und Rehabilitationszentren
  • Alters- und Pflegeheime
  • Arztpraxen, Gesundheitszentren
  • Krankenkassen
  • Institutionen öffentlicher und privater Dienste
  • Lebensmittelindustrie und -handel
  • Medien
  • Eigene Beratungspraxis (nach mehrjähriger Berufserfahrung)

Eckdaten

Akadem. Titel: Bachelor of Science in Ernährung und Diätetik

Abschluss: BSc

Start: August

Studienorte: Zürich, Bern

Studienmodell: Blended Learning mit Praktika

ECTS: 180

Anmeldeschluss: April

Kosten: CHF 16'950

Studium

Das Bachelor-Studium in Ernährung & Diätetik umfasst 180 Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer System (ECTS-Credits). Es ist modular aufgebaut und setzt sich aus dem Grundlagen- und einem Aufbaustudium zusammen. Das Studium dauert regulär 8 Semester inklusive Bachelor-Thesis.

Modulübersicht

Praxisausbildung in der Ernährungsberatung:

Das Studium beinhaltet eine obligatorische Praxisausbildung in der Ernährungsberatung im Umfang einer 60%-Tätigkeit während 12 Monaten. Diese kann frühestens ab dem 7. Semester absolviert werden. 

Praktikum Zusatzmodul C

Das Zusatzmodul C dient der vertieften Einarbeitung ins Berufsfeld und wird nach Abschluss der Ausbildung an der FFHS in Angriff genommen. Die Organisation des Zusatzmoduls C liegt in der Verantwortung der Studierenden und muss den Ansprüchen des Arbeitgebers (Spital, Ernährungsberatungspraxen etc.) genügen. Es dauert bei einer 80%-Anstellung 12 Monate. Die Studiengangsleitung kann aufgrund berufsspezifischer Vorbildung eine Kürzung empfehlen. Die Titelführung «BSc SUPSI Ernährung und Diätetik» ist erst nach Abschluss des Zusatzmoduls C erlaubt.

Studienmodell: 6 Semester Blended Learning, 2 Semester Vollzeit-Präsenzstudium mit integrierter Praxisausbildung.

Mehr zum Studienmodell

Organisatorisches

Die Anmeldefrist für den Studienstart im August 2020 ist am 31. August 2019 abgelaufen. Anmeldungen für den Studienstart im August 2021 werden im April 2020 angenommen. 

 

 

Die Studiengebühr für den Bachelor in Ernährung & Diätetik beträgt pro Semester (à 20 ECTS-Credits) CHF 1'800.- und setzt sich folgendermassen zusammen:

  • Semestergebühr CHF 800.-
  • Lehrmittel, Lernplattform, (Online)-Betreuung CHF 600.-
  • Ordentliche Prüfungsgebühren CHF 400.-

Hinzu kommen eine einmalige Anmeldegebühr von CHF 150.-, die Gebühr der Eignungsabklärung von CHF 200.- plus 2x CHF 200.- Urlaubsgebühren während des anschliessenden Zusatzmoduls C.

Zum Bachelor-Studium zugelassen sind Personen, die eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Berufsmatura
  • Fachmatura
  • Gymnasiale Matura
  • Diplom einer höheren Fachschule (HF) im Gesundheitsbereich​

Zur Präzisierung sind hier die vorausgesetzten Eingangskompetenzen für das Studium Ernährung und Diätetik aufgeführt. Wir erwarten:

  • Englisch: Niveau der CEF-Kompetenzstufe B2, belegt mit einem international anerkannten Zertifikat (z.B. entsprechend gut abgeschlossenes «First» oder «TOEFL»)
  • Chemie und Biologie*: Kenntnisse auf dem Niveau der gesundheitlichen Berufsmatura
  • Deutsch: Studieninteressierte nicht deutscher Muttersprache mit ausländischem Studienberechtigungsausweis müssen mit einem internationalen anerkannten Zertifikat Sprachkenntnisse in Deutsch auf mindestens dem Niveau C1 belegen.

*Für Personen, welche unzureichende Kenntnisse im Themenbereich Biologie und Chemie aufweisen oder bei welchen die Matura älter als 10 Jahre ist, bieten wir einen Vorbereitungskurs in Biologie und Chemie an.

Eignungsabklärung

​Aufgrund begrenzter Studienplätze erfolgt vor der definitiven Zulassung eine obligatorische Eignungsabklärung. Diese besteht aus einer Online-Prüfung vor Ort und einem Interview. Weitere Details zum Anmeldeprozess finden Sie im Dokument «Anmeldeprozess» unter Downloads und in der Wegleitung zur Eignungsabklärung.

Weitere Tipps finden Sie hier: Vorbereitung auf die schriftliche Eignungsabklärung

Informationen rund um den Gesetzestext der Gesundheitsberufe.

Nachweis Arbeits- und Lebenserfahrung Pflege (NALP)

Alle Studieninteressierten müssen der Anmeldung das ausgefüllte Formular «Nachweis von Arbeits- und Lebenserfahrung in Pflege (NALP)», beilegen, und damit ihre bisherigen Arbeits- und Lebenserfahrung in Pflege dokumentieren. Aufgrund dieser Angaben bestimmt die Studiengangsleitung, welche bisherigen Erfahrungen angerechnet werden können. Ein allfälliger Nachholbedarf dauert maximal zwei Monate und wird an der mündlichen Eignungsabklärung besprochen. Er muss bis Ende des vierten Semesters abgebaut werden.