18.06.2020 08:00 - 10:00 / Online via Zoom

27. FFHS Business Breakfast: HR-Analytics

Big Data und Data Driven Business prägen die agile Arbeitswelt. Auch im Personalwesen halten datengestützte Entwicklungen wie Data Analytics und UpSkilling Einzug. Wie Unternehmen diese Entwicklungen gewinnbringend einsetzen können, zeigen unsere Referenten am 27. Business Breakfast, das aufgrund der besonderen Lage online stattfindet.

Das Thema

Warum braucht es Data Analytics im Personalwesen und was versteht man darunter? Wie bringt man Analytics-Tools mit einem Prototyping-Ansatz rasch in die Organisation? Diese Fragestellungen haben die FFHS zum 28. Business Breakfast inspiriert, zu dem wir herzlich einladen. Wir möchten mit hochkarätigen Experten aus dem Bereich Future Workforce Management sowie mit dem Publikum darüber diskutieren, wie Data Analytics erfolgreich ins Unternehmen getragen werden kann und was man bei der Einführung beachten sollte. Dabei stützen wir uns auf die neuesten Forschungsergebnisse und Trends.

Unternehmen setzen vermehrt People Analytics ein – eine datenbankbasierte Plattform, die mithilfe künstlicher Intelligenz und analytischer Prognosemethoden arbeitet. Wie die Plattform eingesetzt werden kann, präsentiert Ihnen Julien Hautle anhand eines Swisscom-Projekts. Dabei zeigt er auf, was Betreiber von Jobplattformen mit den Daten aus Jobinseraten anstellen können und wie man trotz eines kleinen HR-Budgets Mitarbeitende dazu befähigen kann, in der digitalen Transformation mitzukommen. In diesem Zusammenhang geht Julien auf die Komplexität, die Stolpersteine bei der Einführung einer der Analysetools sowie Lessons Learned ein.

Wie man Vision, Ziele und Potenziale in einem HR-Analytics-Projekt definieren kann, zeigt der Austausch mit Martin Gerber. In einem Workshop erarbeiten wir Möglichkeiten, wie Analytics Ansätze aus der Finanzwelt ins Personalwesen transferiert werden können. Dabei erleben Sie, wie Sie Analytics-Projekte in HR mit Design Thinking und dem People-Analytics-Prozessmodell aufbauen und strukturieren können. Dies mit dem Ziel, das strategische Workforce Management datengetrieben zu führen. Martin zeigt auf, wie Ihr Unternehmen den Bestand an Skills erfassen kann, wo sich in Zukunft Lücken eröffnen und wie die Skills heute und in Zukunft bewertet werden.

Aufgrund der Situation betreffend COVID-19 und den damit einhergehenden Massnahmen hinsichtlich Veranstaltungen wird das 27. Business Breakfast der FFHS dieses Mal online via Zoom durchgeführt. Die Referate bleiben spannend, der Austausch gleich inspirierend – nur den Kaffee müssen Sie sich dieses Mal leider selbst servieren…

Julien Hautle ist Workforce Manager bei Swisscom. Er ist spezialisiert auf die Implementierung von Prozessen und Lösungen, die Mitarbeitende dabei unterstützen, ihre Karriereziele zu definieren und zu erreichen. Juliens Leidenschaft ist es, HR und Technologie zusammenzubringen, um die Herausforderungen der Arbeitsumgebung von morgen zu lösen.

Martin Gerber, Data Analytics Consultant und Dozent im MAS Arbeit 4.0 an der FFHS, bringt einen breiten Erfahrungsschatz in ganz unterschiedlichen Rollen mit. Als Enterprise Architekt über IT Infrastruktur Betriebsleiter und HR Development Manager konnte er in Grossunternehmen unterschiedliche Blickwinkel einnehmen. Als Mitinhaber zweier Kleinunternehmen ist er mit allen möglichen unternehmerischen Herausforderungen konfrontiert.

Cindy Eggs, ist Studiengangsleiterin des MAS Arbeit 4.0 an der FFHS und Produkt Owner Collaboration and Social Learning bei Swisscom. Sie schaut auf langjährige Lehrtätigkeit im Bereich Digitalisierung zurück und hat einige Fachartikel und Buchkapitel in diesen Themengebieten publiziert.

8.00      Begrüssung

8.05       «HR Analytics – wieso, weshalb, warum?», Cindy Eggs, FFHS

8.20       «Mit People Analytics & Design Thinking zum Strategischen Workforce Management», Martin Gerber, Data Analytics Consultant

8.40       «Personalentwicklung 4.0 dank Daten & Algorithmen», Julien Hautle, Swisscom

9.00       Diskussion

9.35       Networking

10.00     Ende des Business Breakfasts

Das Business Breakfast ist die Austauschplattform der FFHS mit der Wirtschaft. Hier werden bei Kaffee und Gipfeli aktuelle Themen debattiert. Die Teilnahme ist kostenlos, jedoch bitten wir um eine Anmeldung, da die Plätze auf 60 begrenzt sind. 

Aufgrund der Situation betreffend COVID-19 und den damit einhergehenden Massnahmen hinsichtlich Veranstaltungen wird das Business Breakfast vom 18. Juni online via Zoom durchgeführt.