CAS Research

Lernen Sie empirisch zu forschen und dabei methodisch korrekt vorzugehen. Dieses CAS bereitet Sie ideal auf einen Executive MBA (EMBA) oder einen Master of Advanced Studies (MAS) im Bereich Wirtschaft oder Gesundheit vor.

Dieses CAS vermittelt Ihnen die notwendigen Grundlagen, um Fragestellungen im Bereich der betriebswirtschaftlichen Forschung zu erarbeiten und methodisch korrekt in wissenschaftlicher Form darzustellen. Sie erlangen die relevanten statistischen Kenntnisse der verschiedenen Methoden der Datenerhebung und des entsprechenden Vorgehens in der empirischen Sozialforschung.

Nach Abschluss dieses CAS kennen Sie die verschiedenen Methoden der Datenerhebung und das entsprechende Vorgehen in der empirischen Sozialforschung und können dieses Wissen umsetzen.

Perspektiven

Sie sind in der Lage, aufgrund der erworbenen statistischen Denkweise Themenstellungen im Bereich der betriebswirtschaftlichen Forschung methodisch korrekt zu bearbeiten. Sie kennen die grundlegenden methodischen Ansätze zur Bearbeitung der univariaten, bivariaten und multiplen Fragestellungen. Sie sind vertraut mit den entsprechenden Vorgehensweisen bei der Lösung von Problemstellungen der empirischen Sozialforschung und können dieses Wissen selbständig umsetzen.

Für Interessenten des Executive MBA (EMBA) oder eines Master of Advanced Studies (MAS) im Bereich Wirtschaft oder Gesundheit, die keinen Hochschulabschluss mitbringen, ist dieses CAS die optimale Vorbereitung auf das Studium und ermöglicht die direkte Zulassung.

Eckdaten

Akadem. Titel: Certificate of Advanced Studies in Resarch

Abschluss: CAS

Start: Anfang Februar

Dauer: 1 Semester

Studienorte: Zürich, Bern

Studienmodell: Blended Learning

ECTS: 10

Anmeldeschluss: 15. Dezember

Kosten: CHF 4'550

Studium

Das CAS Research umfasst 10 Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer System (ECTS-Credits) und besteht aus den zwei folgenden Modulen:

Modul 1: Forschungsmethoden

  • Die Denkweise der empirischen Sozialforschung
  • Forschungs- und Untersuchungsplanung
  • Auswahlverfahren / Stichproben / Befragungsstudien
  • Der Fragebogen als Verfahren zur Erhebung von Primärdaten
  • Komplexe Verfahren zur Erhebung von Primärdaten / Projektdisposition

Modul 2: Statistik

  • Das statistische Orientierungsmodell
  • Hypothesen über Zusammenhänge und Unterschiede
  • Varianzanalyse zum Vergleich von Gruppenmittelwerten
  • Korrelations- und Regressionsanalyse
  • Skalen- und Indexbildung

Als einzige Fachhochschule der Schweiz bietet die FFHS alle Studiengänge im Blended Learning-Modell an. Diese innovative Ausbildungsform kombiniert die Vorteile des E-Learning mit jenen des traditionellen Unterrichts – für grösste zeitliche Flexibilität.

Das Studium an der FFHS besteht aus:

  • 80% Selbststudium unterstützt durch unsere Online-Lernplattform
  • 20% Face-to-Face-Unterricht im FFHS-Regionalzentrum in Zürich oder Bern (jeden 2. Samstag im Monat)

Mehr zum Studienmodell

Organisatorisches

  • Dauer des Lehrgangs: 1 Semester
  • Studienbeginn: Anfang Februar (Frühlingssemester)
  • Anmeldeschluss: 15. Dezember
  • Präsenzunterricht: 1 Samstag im Monat (fünfmal plus Prüfungstermin)

Studiengebühr: CHF 4'400 (inkl. Lehrmittel, Betreuung, Prüfungsgebühren) Hinzu kommt eine Anmeldegebühr von CHF 150.

Folgende Personen werden zu den CAS zugelassen, sofern sie über mehrjährige qualifizierte Berufspraxis verfügen:

  • Inhaber eines eidgenössischen Fachausweises oder eines eidgenössischen Diploms
  • Absolventen einer höheren Fachschule
  • Absolventen von Hochschulen (Universität, ETH, FH, PH)

Über die Zulassung von Personen, die die genannten Anforderungen nicht erfüllen, jedoch über mehrjährige, relevante Berufserfahrung verfügen, entscheidet die Fernfachhochschule Schweiz "sur dossier".