07.04.2021

WISSENSCHAF(F)T PERSPEKTIVEN: Persönliche und organisationale Gesundheit in der Corona-Pandemie

In einer Reihe von vier Webinaren zeigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Wege auf, wie Unternehmen auf Herausforderungen der Covid-Pandemie reagieren können.

Mittelpunkt der Webinarreihe «WISSENSCHAF(F)T PERSPEKTIVEN» bildet der Public-Health-Ansatz und damit die Sensibilisierung zur persönlichen und organisationalen Gesundheit. Dabei kommen auch kontroverse Themen wie die Corona-Impfung zur Sprache. Jedes Webinar wird mit einem offenen Diskussions- und Frageteil abgerundet.

Referierende

Dr. Rolf Heusser

Dr. med. in Humanmedizin, Universität Zürich / Weiterbildung zum Spezialarzt FMH in Prävention und Gesundheitswesen, Universität Zürich / Master of Public Health (MPH), University of California, Berkeley, USA / Direktor NICER (National Institute for Cancer Epidemiology and Registration)

Rolf Heusser hat nach seinem Master of Public Health (MPH) an der UC Berkeley das interuniversitäre Master of Public Health-Programm in der Schweiz aufgebaut und geleitet. Neben seiner Tätigkeit bei NICER ist er als internationaler Experte im Bereich Akkreditierung und Qualitätssicherung im Hochschulbereich tätig.

Prof. Dr. Jan Fehr

Jan Fehr, MD, Prof ist spezialisiert auf Innere Medizin und Infektionskrankheiten mit langjähriger Erfahrung in den Bereichen HIV / AIDS, Hepatitis und Tuberkulose. Derzeit ist er Leiter der Abteilung für öffentliche Gesundheit und des Zürcher Covid-19-Impfzentrums am Institut für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention (EBPI) der Universität Zürich. Er leitet auch die dortige Travel Medicine Clinic, welche jährlich 20'000 Reisende betreut. Darüber hinaus hat er eine Anstellung als Oberarzt am Universitätsspital Zürich in der Abteilung für Infektionskrankheiten und Krankenhausepidemiologie.

Prof. Dr. Marcel Tanner

Biologie, Chemie und medizinische Mikrobiologie/Immunologie, Universität Basel / Promotion in medizinischer Zoologie über die Afrikanische Schlafkrankheit / Master in Public Health, London School of Hygiene & Tropical Medicine / Leitung von Forschungsprojekten und Gesundheitsprogrammen in Afrika und Beteiligung an der Entwicklung von Malaria-Impfstoffen / Direktor emeritus des STI und des Public-Health-Instituts / ehemaliges Mitglied und Leiter Arbeitsgruppe Public Health der Swiss National COVID-19 Science Task Force / Präsident der Akademien der Wissenschaften Schweiz

Dr. Nicola Jacobshagen

Dr. phil in Psychologie, Universität Bern / Brief Coach Pure, Approved Coaching Specific Training Hours (ACSTH) der International Coach Federation (ICF) / Assessor Zertifikat des Labels Friendly Work Space / Lehrpreis der Universität Konstanz von Studierenden (2014)

Dr. Nicola Jacobshagen ist eine Expertin für die Themen Stress am Arbeitsplatz, Training und Ausbildung, Arbeitsanalyse und Arbeitsgestaltung sowie Coaching und BGM. Sie ist Dozentin an der Universität Bern und drei weiteren Hochschulen sowie Ausbildnerin in verschiedenen Postgraduiertenprogrammen in der Schweiz. Auch ist sie ausgebildet als Coach und coacht hauptsächlich Führungspersonen des oberen und mittleren Managements.

Dr. Astrid Rimbach

Dr. phil. in Philosophie, Helmut Schmidt Universität – Universität der Bunderwehr Hamburg / Arbeitsbewältigungs-Coach / Gesundheitscoach / Studiengangsleiterin MAS Gesundheitsförderung

Als Diplompädagogin und Arbeitswissenschaftlerin hat Dr. Astrid Rimbach langjährige Berufserfahrung in der Durchführung, Beratung und Begleitung von Projekten des betrieblichen Gesundheits- und Demografiemanagements sowie der betrieblichen Gesundheitsförderung von Unternehmungen unterschiedlicher Größen und Branchen wie auch in Wissenschaft und Forschung.