Projektarchiv IFeL

Hier finden Sie eine Auswahl an abgeschlossenen Projekten aus dem Institut für Fernstudien und eLearningforschung (IFeL).

Virtual Reality im Fernstudium

Das Projekt VIRLA (Virtual Reality and Learning Activities) befasst sich mit dem Potenzial von virtuellen Lernumgebungen im (Fern-)Unterricht. Wir untersuchen, ob und in welchen Bereichen der Einsatz von VR einen Mehrwert bringt.

Mittels 3D-Brillen ist es möglich, in simulierten Umgebungen mit anderen Personen zu interagieren und gemeinsam an einer (Lern-)Aufgabe zu arbeiten. Anders als bei klassischen Videokonferenzen ist in der virtuellen Realität (VR) eine räumliche Interaktion möglich. Zudem können ablenkende oder störende Einflüsse kontrolliert werden, weil der Bildschirm das ganze Gesichtsfeld ausfüllt. Grosse IT-Firmen investieren deshalb viel Geld in die Weiterentwicklung der Technologie. Wir erforschen, wie das Lernen mittels VR im Vergleich zu Videokonferenzen oder “Face-to-Face”-Situationen abschneidet.

Kontakt: Dr. Ivan Moser

Dauer des Projektes: 2016 – 2020

Virtual Reality and Learning Activities

Das Projekt VIRLA (Virtual Reality and Learning Activities) befasst sich mit dem Potenzial von virtuellen Lernumgebungen im (Fern-)Unterricht. Wir untersuchen, ob und in welchen Bereichen der Einsatz von VR einen Mehrwert bringt.

Mittels 3D-Brillen ist es möglich, in simulierten Umgebungen mit anderen Personen zu interagieren und gemeinsam an einer (Lern-)Aufgabe zu arbeiten. Anders als bei klassischen Videokonferenzen ist in der virtuellen Realität (VR) eine räumliche Interaktion möglich. Zudem können ablenkende oder störende Einflüsse kontrolliert werden, weil der Bildschirm das ganze Gesichtsfeld ausfüllt. Grosse IT-Firmen investieren deshalb viel Geld in die Weiterentwicklung der Technologie. Wir erforschen, wie das Lernen mittels VR im Vergleich zu Videokonferenzen oder “Face-to-Face”-Situationen abschneidet.

Kontakt: Dr. Ivan Moser

Dauer des Projektes: 2016 – 2020

Online Prompting in Adaptive Learning

Mit OPaL (Online Prompting in adaptive Learning) entwickeln und testen wir adaptive online Kurse mit Inhalten, deren Lösungen von Aufgaben nicht in Zahlen ausgedrückt werden und deshalb schwieriger zu messen sind.

Dazu benutzen wir Prompting-Aufgaben, eine Aufgabenform in denen die Lernenden ihre Lösung mit einer Musterlösung vergleichen. Dieser Sensor ermöglicht es, die Richtigkeit jeder Aufgabe zu schätzen und Empfehlungen für die folgenden Aufgaben zu machen.

Kontakt: Dr. Egon Werlen

Dauer des Projektes: 2018 - 2020