CAS LegalTech – AI für die juristische Praxis

Dieses CAS setzt den Fokus auf die praktische Anwendung von Artificial Intelligence (AI) in der täglichen juristischen Praxis. Sie lernen mit Hilfe von AI, Automatisierungsschritte bei der täglichen juristischen Arbeit zu erreichen und gewinnen Zeit und Effizienz. Zudem setzen Sie sich mit den technischen Grundlagen, neuen Geschäftsmodellen (Plattformökonomie) und den wichtigsten rechtlichen Fragestellungen rund um AI auseinander. Das CAS wird in Zusammenarbeit mit der Weblaw AG – der Schweizer Pionierin für LegalTech – durchgeführt.

Die fortschreitende Digitalisierung hat vor der Rechtsbranche keinen Halt gemacht. Artificial Intelligence (AI) revolutioniert auch die juristische Praxis. Die juristische Recherche, das Schreiben von Rechtsschriften und Publikationen, das Extrahieren von wichtigen Punkten/Klauseln aus seitenlangen Texten, die Anonymisierung von Entscheiden usw. sind zeitintensive Arbeitsvorgänge in der täglichen juristischen Praxis. Mithilfe von AI-Tools wie ChatGPT, Copilot (Bing), Bard, eigene Applikationen etc., können diverse Arbeitsschritte unterstützt und automatisiert werden. So gewinnen Sie Zeit, Effizienz und sind Ihrem Gegenüber einen Schritt voraus.

Das «CAS LegalTech ­­– AI für die juristische Praxis», schult Sie im Umgang mit den wichtigsten AI-Tools (ChatGPT, Copilot Bing, Bard, eigene Applikationen). Sie erarbeiten sich im Rahmen des CAS anhand konkreter Beispiele die Skills, die Sie in der täglichen juristischen Praxis im Umgang mit AI brauchen (Legal Prompt Engineering). Für ein gesamtheitliches Verständnis von AI und den entsprechenden Tools, beleuchten unsere Dozierenden mit Ihnen zudem die technischen, wirtschaftlichen und insbesondere rechtlichen Grundlagen zu AI. Sie erhalten im Rahmen des Kurses Zugriff auf grosse juristische Textsammlungen, erlernen den Umgang via Schnittstellen und erarbeiten konkrete Praxisprojekte.

Diese Weiterbildung richtet sich vor allem an Jurist*innen und Paralegals, aber auch an Personen aus der Wirtschaft und Industrie, die mit der fortschreitenden Digitalisierung mithalten möchten.

PDF herunterladen

Eckdaten

Akadem. Titel: Certificate of Advanced Studies in LegalTech – AI für die juristische Praxis

Start: September

Dauer: 1 Semester

Studienorte: Zürich, Bern, online

Studienmodell: Blended Learning

ECTS: 10

Anmeldeschluss: 30. Juni (spätere Anmeldungen nach Verfügbarkeit)

Kosten: CHF 5'700.–

Studium

Modul 1: LegalTech und IT*

  • Einführung in LegalTech
  • Spezifische AI-Tools im juristischen Umfeld (LegalAI, LegalTech Tools)
  • Digitale Geschäftsmodelle (Einführung, Anwendung in LegalTech Kontext), Plattformökonomie
  • Wirtschaftliche Grundlagen zu ChatGPT, Copilot (Microsoft), Bard (Google) etc.
  • Entwicklung von eigenen (Business-)Modellen

Modul 2: AI und rechtliche Grundlagen*

  • Datenschutzrecht
  • Immaterialgüterrecht (insb. Urheberrecht)
  • Vertragsrecht, Haftungsfragen
  • Regulierung von AI in der EU und in der Schweiz
  • Ethik

Das CAS LegalTech – AI für die juristische Praxis ist Teil des MAS Business Law und kann auch einzeln belegt werden.

*Modulpläne und Lehrmittel können sich aufgrund von Modulüberarbeitungen ändern. Die aktuelle Literaturliste wird vor Semesterbeginn auf dem Studierendenportal publiziert.

 

Als einzige Fachhochschule der Schweiz bietet die FFHS alle Studiengänge im Blended Learning-Modell an. Diese innovative Ausbildungsform kombiniert die Vorteile des E-Learning mit jenen des traditionellen Unterrichts – für grösste zeitliche Flexibilität.

Das Studium an der FFHS besteht aus:

  • 80% Selbststudium unterstützt durch unsere Online-Lernplattform
  • 20% Face-to-Face-Unterricht hybrid (vor Ort oder online)

Mehr zum Studienmodell

Hybrides Modell

Das CAS LegalTech – AI für die juristische Praxis bietet neu auch die Möglichkeit, den Präsenzunterricht online zu besuchen. Im hybriden Modell schalten Sie sich online zur Vor-Ort-Präsenz dazu und interagieren mit Ihren Kommilitonen sowie Dozierenden vor Ort. Das hybride Modell erlaubt es Ihnen auch, wahlweise vor Ort oder online teilzunehmen. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

Organisatorisches

Das CAS LegalTech – AI für die juristische Praxis findet im Rahmen des Weiterbildungsmasters MAS Business Law statt. Das CAS steht Teilnehmenden auch losgelöst vom MAS offen.

  • Start: September (Herbstsemester)
  • Dauer: 1 Semester
  • Anmeldeschluss: 30. Juni, spätere Anmeldungen je nach verfügbaren Studienplätzen möglich.
  • Studienorte: Zürich, Bern, online
  • Berufliches Umfeld: 80%-90% Berufstätigkeit empfohlen
  • Termine: Aktueller Stundenplan

CHF 5’500.– (inkl. Online-Betreuung, Lernplattform, Zugang zur digitalen Bibliothek und ordentliche Prüfungsgebühren). 

Hinzu kommt eine Anmeldegebühr von CHF 200.–.

Folgende Personen werden zu den CAS zugelassen, sofern sie über mehrjährige qualifizierte Berufspraxis verfügen:

  • Absolventen von Hochschulen (Universität, ETH, FH, PH)
  • Absolventen einer höheren Fachschule
  • Inhaber eines eidgenössischen Fachausweises oder eines eidgenössischen Diploms

Über die Zulassung von Personen, die die genannten Anforderungen zum MAS bzw. zu einem CAS nicht erfüllen, jedoch über mehrjährige, relevante Berufserfahrung verfügen, entscheidet die Fernfachhochschule Schweiz «sur dossier».

Netzwerk

Dieser Studiengang wird in Partnerschaft mit der Weblaw AG angeboten. Die Weblaw AG gilt als Schweizer Pionierin für LegalTech und setzt sich zusammen mit der FFHS für die Vernetzung von Bildung, IT und Recht ein.

 

Weblaw AG

Die Weblaw AG vernetzt unter einem Dach Technologie, Verlagshaus, Beratung und Weiterbildung. Durch diese Verbindung leistet die Weblaw AG einen partnerschaftlichen Beitrag für die tägliche juristische Arbeit ihrer Kundschaft. Die Weblaw AG entwickelt in Pionierarbeit Produkte und Lösungen, die zeitbeständig sind und so die Investitionen unserer Kunden schützen. Dafür setzt sich ein Team von rund 30 Fachspezialisten interdisziplinär ein.

Kontakt